Einigung mit Konzertveranstalter Michael Jacksons Mutter zahlt Entschädigung

800 000 Dollar für Prozess- und Anwaltskosten: Nach jahrelangem Streit hat sich Michael Jacksons Mutter Katherine mit dem Konzertveranstalter AEG geeinigt. Letztlich ging es dabei auch um die Frage nach der Schuld am Tod des King of Pop. mehr...

Michael Jackson - Die Todesursache Michael Jackson - Die Todesursache Herzstillstand durch Propofol

Medikamente als Einschlafhilfe: Aus Ermittlerkreisen sickert die Information, dass Michael Jackson tatsächlich am Narkosemittel Propofol gestorben ist. Leibarzt Conrad Murray soll es ihm gegeben haben. mehr...

Michael Jackson und die Medikamente Propofol ist hochgefährlich

Die Gerüchte um einen möglichen Medikamentenmissbrauch Michael Jacksons reißen nicht ab: In seiner Villa haben Ermittler Medienberichten zufolge das Betäubungsmittel Propofol gefunden. mehr...

MICHAEL JACKSON Aussage von Gerichtsmediziner Aussage von Gerichtsmediziner Jackson nahm Propofol nicht selbst

Der Experte widerspricht der Argumentation der Verteidigung von Michael Jacksons Arzt Conrad Murray, wonach der Popstar sich die tödliche Dosis selbst verabreicht habe. mehr...

Hinrichtung per Giftspritze in den USA Grausame Experimente

Europäische Pharmafirmen wollen den Vereinigten Staaten kein Gift mehr für Hinrichtungen liefern. In US-Gefängnissen wird daher mit neuen Medikamenten-Mischungen experimentiert - mit qualvollen Folgen. Viele hoffen jetzt auf ein Umdenken in den USA. Von Thomas Kirchner und Christoph Behrens mehr...

Intensivstation der Herzchirurgie Universitätsklinik Köln Falsche Todesdiagnosen in Krankenhäusern Ärzte erklären Patienten oft fälschlich für hirntot

Exklusiv In deutschen Krankenhäusern werden Menschen oft fälschlicherweise für hirntot erklärt. SZ-Recherchen zufolge mussten deshalb schon Totenscheine korrigiert werden. Dabei ist eine einwandfreie Todesdiagnose entscheidend für die Bereitschaft, Organe zu spenden. Von Christina Berndt mehr...

Relative holds picture of a garment worker in front of the rubble of the collapsed Rana Plaza building, in Savar Weltweite Produktionsbedingungen Deutsche Konzerne und die Ressource Mensch

Soziale Produktionsbedingungen? Zwei NGOs haben untersucht, wie ernst deutsche Unternehmen weltweit ihre Menschenrechtsverantwortung nehmen - und kritisieren die mangelnde Umsetzung der UN-Leitprinzipien. Von Caspar Dohmen mehr...

Krankenpfleger verurteilt Albtraum unter Narkose

"Schutzlos ausgeliefert": Ein Krankenpfleger begrapscht am Klinikum Pasing drei frisch operierte Patientinnen. Nun hat ihn das Münchner Amtsgericht zu drei Jahren Haft verurteilt. Von Christian Rost mehr...

Künstliches Koma Wenn der Kopf Pause macht

Betäubt, beatmet, gekühlt: Das künstliche Koma ist eine der wichtigsten Maßnahmen bei schweren Hirnverletzungen. Auch Michael Schumachers Ärzte setzen die Narkose gezielt ein, um dem ehemaligen Rennfahrer die Genesung zu ermöglichen. Von Katrin Blawat mehr...

Prozess gegen Pfleger Böses Erwachen in der Klinik

Ein 39-jähriger Mann soll in einer Klinik drei Patientinnen missbraucht haben. Vor Gericht bestreitet der Pfleger die Vorwürfe. Sein Verteidiger spricht von möglichen Halluzinationen und sexuellen Phantasien der Frauen. Von Christian Rost mehr...

Conrad Murray aus Gefängnis entlassen Früherer Jackson-Leibarzt Conrad Murray aus Haft entlassen

Zwei Jahre vor Ende seiner Haft ist Michael Jacksons früherer Leibarzt Conrad Murray aus dem Gefängnis entlassen worden. Er saß wegen wegen fahrlässiger Tötung ein und kam nun wegen guter Führung so früh frei. mehr...

In solchen Kammern wird in den USA die Todesstrafe vollzogen. Eine ganze Reihe von Pharmaunternehmen weigert sich inzwischen, die Henker mit den Bestandteilen des dazu verwendeten Todescocktails zu ve Todesstrafe Deutsche Firma boykottiert Hinrichtungen in den USA

Immer mehr Firmen weigern sich, die Henker in den USA mit den Mitteln für die Giftspritze zu versorgen. Auch das Pharmaunternehmen Fresenius blockiert nun den Weg des Betäubungsmittels Propofol in die US-Gefängnisse. Einige US-Bundesstaaten wollten mit dem Stoff den Engpass an Giften für ihre Todescocktails beseitigen. mehr...

Urteil im Jackson-Prozess Prozess um Tod von Michael Jackson Jacksons Familie geht leer aus

Die Geschworenen im Prozess um Michael Jackson haben entschieden, dass Konzertveranstalter AEG Live nicht verantwortlich für den Tod des Musikers ist. Jacksons Mutter Katherine und seine Kinder Prince, Paris und Blanket werden also kein Geld bekommen - sie hatten auf Millionen-Entschädigungen gehofft. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles mehr...

Katherine Jackson, die Mutter des 2009 verstorbenen Popstars Michael Jackson (Archivbild von 2011) Tod des King of Pop Jackson-Mutter wirft Konzertagentur "rücksichtsloses" Profitstreben vor

Vier Jahre nach seinem Tod wird der Fall Michael Jackson erneut vor Gericht verhandelt. Katharine Jackson, die Mutter des früheren King of Pop, erhebt schwere Vorwürfe gegen die Konzertagentur AEG. Sie soll eine Mitschuld am Tod des Sängers haben - und dafür Millionen bezahlen. mehr...

Conrad Murray, Reuters Gerichtsmedizin klärt Todesursache Tödliche Überdosis

Video Der Popstar Michael Jackson ist nach Angaben der Gerichtsmediziner an einer Überdosis Propofol gestorben - gegen Leibarzt Murray wird wegen eines Tötungsdelikts ermittelt. mehr...

Michael Jackson, AP Ergebnis der Gerichtsmedizin Jackson Opfer eines Tötungsdeliktes

Gerichtsmediziner bestätig: Der Popstar Michael Jackson wurde mit einer Überdosis Propofol getötet. Von J. Häntzschel mehr...

Conrad Murray, Reuters Jackson: Gerichtsmedizin klärt Todesursache Tödlicher Cocktail

Video Der Popstar Michael Jackson ist nach Angaben der Gerichtsmediziner an einer Überdosis Propofol gestorben - gegen Leibarzt Murray wird wegen eines Tötungsdelikts ermittelt. Von Jörg Häntzschel mehr...

Dr. Conrad Murray Trial - Jury selection Video
Prozess gegen Michael Jacksons Leibarzt Tod auf Rezept?

Vor mehr als zwei Jahren starb Michael Jackson an einer Überdosis Propofol. Noch immer ist unklar, wer schuld am Tod des "King of Pop" ist. Jackson selbst? Oder sein Leibarzt Conrad Murray, gegen den heute der Prozess beginnt? Die Aufregung und das mediale Interesse jedenfalls waren seit dem Verfahren gegen O. J. Simpson nicht mehr so groß. Von Jörg Häntzschel mehr...

- Video
Prozess gegen Jackson-Leibarzt Ermittlerin räumt Schlampereien bei der Spurensicherung ein

Sie hinterließ ihre eigenen Fingerabdrücke auf einem Beweismittel und sicherte eine Flasche Propofol erst zwei Jahre nach dem Tod des King of Pop: Vor Gericht in Los Angeles musste eine Mitarbeiterin der Gerichtsmedizin schwere Pannen bei der Ermittlungsarbeit nach Michael Jacksons Tod zugeben. mehr...

Angst vor dem Zahnarzt Vollnarkose gegen Angst Den Zahnarzt einfach verschlafen?

Bei großer Angst vor dem Zahnarzt bieten manche Mediziner eine Behandlung in Vollnarkose an. Doch die ist nicht frei von Risiken. In den meisten Fällen gibt es Alternativen. Von Berit Uhlmann mehr...

File photo of Doctor Conrad Murray arriving at the Los Angeles Superior Court Airport Branch Courthouse Offizielle Anklage Jacksons Arzt wird der Prozess gemacht

Er soll dem King of Pop eine Überdosis Propofol gespritzt haben: Noch im Januar muss sich Jacksons früherer Leibarzt Murray vor Gericht verantworten - wegen fahrlässiger Tötung. mehr...

Prosecution witness Tim Lopez testifies in Dr. Conrad Murray's trial in the death of pop star Michael Jackson in Los Angeles Prozess um Tod von Michael Jackson Literweise Narkosemittel

Ein Zeuge hat den Leibarzt des King of Pop vor Gericht in Los Angeles schwer belastet: Conrad Murray habe vor Michael Jacksons Tod große Mengen des starken Narkosemittels Propofol bei ihm bestellt, sagt ein Apotheker. Die Aussage des Mannes weckt Zweifel an der Glaubwürdigkeit des angeklagten Mediziners. mehr...

CONRAD MURRAY Prozess um Michael Jackson Prozess um Michael Jackson Entlastung für Conrad Murray

Propofol-Experte vor Gericht - Michael Jackson hat sich tödliche Dosis wohl selbst verabreicht mehr...

Michael Jackson - Obduktion Michael Jackson - Obduktion Geheime Autopsie-Ergebnisse

Lange erwartet und streng geheim: Ob Michael Jackson tatsächlich an dem Narkosemittel Propofol gestorben ist, das wissen die Gerichtsmediziner jetzt. mehr...

Michael Jackson Neverland Staples Center Reuters Gedenkfeier für Michael Jackson Neverland no more

Chaos um die Beisetzung des King of Pop: Auf seiner Neverland-Ranch wird sie jedenfalls nicht stattfinden. In seiner Villa fanden Ermittler indes das Narkose-Medikament Propofol. mehr...