Feldafing Mit James Bond auf dem Zauberteppich

Die Feldafingerin Kim Märkl veröffentlicht ihre Musikgeschichten nun auch auf Englisch. Roger Moore übernahm die Sprecherrolle Von Gerhard Summer mehr...

Legehennen in Niedersachsen Mikrobiologie Gefahr aus dem Stall

Manchmal streuen infizierte Tiere Erreger, ohne Symptome zu zeigen. Bauern streuen dann Antibiotika ins Futter. Doch diese Praxis könnte die Verbreitung der Bakterien noch beschleunigen. Von Hanno Charisius mehr...

Menschenrechte China und die Kommunistische Partei China und die Kommunistische Partei Mit Rechtsstaatlichkeit nichts am Hut

Die KP versucht, auf dem wichtigsten Treffen des Jahres mit Minireformen ihr Ansehen beim Volk zu verbessern. Großes Thema ist die "Rechtsstaatlichkeit". Klingt gut, doch Indizien legen nahe: Die Bürger sollen bewusst getäuscht werden. Von Kai Strittmatter mehr...

Musik New Rhythm & Blues Quartet New Rhythm & Blues Quartet Denkbare Einstiegsdroge

Schon Bob Dylan schwärmte von der Band NRBQ, die seit 1966 unfassbar kunstvolle Rockmusik produziert. Hits hatten sie trotzdem nie, denn es gibt keine Gerechtigkeit im Pop. Von Thomas Meinecke mehr... Gastbeitrag

Ausstellung Ausstellung über Snobs Ausstellung über Snobs Meine Villa, mein Pool, mein Regenschirm

Kinder mit Lackschuhen und Waffen, alte Männer mit schönen jungen Frauen: Früher galt das Hauptinteresse der Fotografie der Armut - jetzt werden gerne Reiche mit ihren Statussymbolen fotografiert. In Hamburg gibt es die erste große Ausstellung über des Reichtums fette Beute. Von Ruth Schneeberger mehr... Bilder

Besteigung des Tasmangletschers, 1911, Neuseeland "Die Philosophie des Kletterns" Friede den Verrückten

Die Aufsatzsammlung "Die Philosophie des Kletterns" widmet sich der Frage, warum Menschen eigentlich auf Berge steigen. Und geht dieses Rätsel genau richtig an. Von Dominik Prantl mehr...

Anita Sarkeesian analysiert Sexismus in Computerspielen. Gamergate Tod und Spiele

Nach Androhung eines Attentats muss die Spiele-Kritikerin Anita Sarkeesian ihren Vortrag absagen. Seit Monaten bekommt sie den Hass einer sehr aktiven Gamer-Gemeinde zu spüren. Von Hakan Tanriverdi mehr...

- Party-Tipps für Berlin Das Tier in dir

Wer viel studiert, soll auch viel feiern. Wo ginge das besser als in Berlin? Oder ist es hier gar nicht mehr so wild? Tipps in Sachen Tanz und Trank für Hauptstadt-Neuankömmlinge. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr... Studentenatlas Berlin

Stadtleben in Nürnberg Bussi Bussi? Och nö!

Der Glamour-Faktor liegt in Nürnberg ganz klar im Minus-Bereich. Woran das liegt, ist schwer zu sagen. Aber ein Blick ins Staatstheater hilft womöglich, dieses Phänomen ein bisschen zu verstehen. Von Olaf Przybilla mehr... Glosse

Wahl in Brasilien Präsidentschaftswahl in Brasilien Video
Präsidentschaftswahl in Brasilien Spröde gegen leutselig

Sie gilt als unnahbar, doch Präsidentin Dilma Rousseff zieht mit 41 Prozent in die Stichwahl in Brasilien ein. Dort trifft sie überraschend auf den Konservativen Aécio Neves - der Unterstützung vom gescheiterten Phänomen Marina Silva bekommt. Von Peter Burghardt mehr... Analyse

Arjen Robben, FC Bayern, Bundesliga FC Bayern in der Einzelkritik Wiesel im Autoscooter

Arjen Robben wuselt durch Hannovers Abwehr und zankt sich nur kurz mit Trainer Guardiola. Robert Lewandowskis Auftritt verursacht Wehmut in Dortmund. Und Juan Bernat führt oktoberfestreife Kunststücke auf. Der FC Bayern beim 4:0 gegen Hannover 96 in der Einzelkritik. Aus dem Stadion von Thomas Hummel mehr... Bilder

1899 Hoffenheim v FC Schalke 04 - Bundesliga Bundesliga-Elf des Spieltags Gegen Volltreffer hilft nur Wurst

Hoffenheim macht sich Sorgen um ein kleines Kind, das einen Ball mit Wucht gegen den Kopf bekommt. Arjen Robben will es mit der ganzen Welt aufnehmen - und zwischen Pierre-Michel Lasogga und Uli Stein entspinnt sich eine absurde Fehde. Die Elf des Spieltags. mehr... Bilder

Surfer an der Eisbachwelle Surfen auf der Eisbachwelle Woge der Begeisterung

Kein Stadtführer kommt ohne sie aus. Die Eisbachwelle ist eine Münchner Touristen-Attraktion - und immer mehr Nachwuchssurfer versuchen dort ihr Glück. Warum das gefährlich ist und wo Anfänger besser üben: eine Bildergeschichte über das Flusssurfen am Englischen Garten. Von Johanna Bruckner mehr... Studentenatlas München

Cannabis Clubs Boom In Barcelona Cannabis-Clubs in Barcelona Kiffen gegen die Krise

Barcelona gilt als neues Amsterdam. In Privat-Clubs ist der Haschkonsum erlaubt und nutzt der Konjunktur. Doch mittlerweile fürchten sich viele Politiker vor ihrer eigenen Toleranz. Zahlreiche Clubs mussten bereits wieder schließen. Von Oliver Meiler mehr...

Salafisten in Bayern Extremismus als Exportartikel

Die bayerischen Behörden haben Erhan A. einen großen Gefallen getan: Sie schieben ihn in die Türkei ab. Damit ist er fast am Ziel seiner perversen Träume angelangt. Das Problem der Radikalisierung löst das Innenministerium dadurch aber nicht. Von Sebastian Beck mehr... Kommentar

Theater "Eine echt Geretsriederische Geschichte"

Günter Wagners Stück "Flucht" wird auf dem Kulturherbst-Festival erstmals aufgeführt. Bürgermeister Michael Müller ermuntert das Publikum, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen Von Felicitas Amler mehr...

"Frank" "Frank" als Video-on-Demand Leg ein Ei mit mir!

Die Komödie "Frank", in der Michael Fassbender als manisch-depressiver Musiker mit Pappmascheekopf agiert, ist einer der bezauberndsten Filme des Herbstes. Vor allem aber ist der Film ein Beispiel für das große Potenzial von Video-on-Demand. Von David Steinitz mehr... Analyse

Facebook Logo Soziales Netzwerk Facebook entwickelt App zum anonymen Chatten

Wer will, soll unerkannt bleiben können. Facebook soll bald eine App veröffentlichen, bei der es keine Rolle spielt, wie man im echten Leben heißt. Damit reagiert das Unternehmen auf den Erfolg von Apps wie Whisper und Secret. Von Hakan Tanriverdi mehr...

Frankfurter Buchmesse Frankfurter Buchmesse Frankfurter Buchmesse Auf dem Nirwana-Sprung

Clemens J. Setz liest auf dem Kritikerempfang des Suhrkamp-Verlags aus seinem noch unveröffentlichten Roman "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" - und entschuldigt sich für Migräne. Mancher Kritiker kommt sich vor wie ein Avatar seiner selbst. Von Christopher Schmidt mehr... Report

Models Cara Delevingne and Joan Smalls present creations by British designer Stella McCartney as part of her Fall/Winter 2014-2015 women's ready-to-wear collection show during Paris Fashion Week Laufsteg-Trends für den Herbst Warme Garne

Maschen, Zopfmuster und Kapuzenpullis: Die Modehäuser setzen in diesem Herbst verstärkt auf Gestricktes. Warum die lange als primitive Arbeitskluft verschriene Wollmode im Trend liegt - und was das Phänomen über unsere Zeit sagt. Von Anne Goebel mehr...

2014 Carnegie Hall Opening Night Gala Berliner Philharmoniker in New York Selbst auf Gießkannen gut

Auf dem Schwarzmarkt kosteten Tickets 3500 Dollar: Die Berliner Philharmoniker haben New York begeistert. Doch das Orchester musste mit Billigbögen spielen - wegen des Elfenbein-Verbots. Von Peter Richter mehr...

racheporno Cybermobbing Briten bestrafen Rache-Pornos hart

Wenig stellt den Ex-Partner extremer bloß als intime Aufnahmen, die plötzlich im Internet auftauchen. Gegen solche "Rache-Pornos" gehen die Briten nun härter vor und drohen mit Haft bis zu zwei Jahren. In Deutschland sind die Strafen milder. Von Thomas Harloff mehr...

Eishockey Füße bewegen!

Don Jackson zieht nach dem Derbysieg des EHC München gegen Augsburg eine positive Zwischenbilanz. Der Trainer macht aber auch deutlich, dass er von seinem Team noch mehr erwartet Von Christian Bernhard mehr...

LED Nobelpreis für die Entwicklung blauer LEDs "Es würde Alfred Nobel glücklich machen"

Die Geschichte der LED ist eine von Pannen, Pech und großer Sturheit - dafür erhalten drei Japaner nun den Nobelpreis für Physik. Ihre Methode, mit Leuchtdioden weißes Licht zu erzeugen, fängt gerade an die Welt zu verändern. Das ist ganz im Sinne des Erfinders. Von Christopher Schrader und Alexander Stirn mehr... Analyse

Kolumne #endlichfreitag #endlichfreitag zu Perfektionismus im Job Alles schläft, einer werkelt

Bloße Vollständigkeit hinterlässt bei ihm ein schales Gefühl. Der Perfektionist strebt nach nicht weniger als Vollendung. Leider ist die im Job überhaupt nicht gefragt. Von Johanna Bruckner mehr... Kolumne