Omar Suleiman im Porträt Mubaraks Mephistopheles will Präsident werden Egypt's presidential hopeful Omar Suleiman , presents candidacy p

Er galt als "Mubarak, der Zweite" und war nach dem Sturz seinen Mentors für einen Tag erster Mann im Staat. Jetzt will der frühere Geheimdienstchef Omar Suleiman Ägyptens Präsident werden - und erhält umgehend Todesdrohungen von den Muslimbrüdern. Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Israeli Officials Meets With Egypt's Intelligence Chief Krise in Ägypten: Vizepräsident Omar Suleiman Ein Agent für alle Fälle

Omar Suleiman rettete Ägyptens Präsident Mubarak einst das Leben und verhandelte geduldig mit Israelis und Palästinensern. Nun ist der frühere Geheimdienstchef der mächtigste Mann des Landes - und vermittelt zwischen Regime und Opposition. Von Matthias Kolb mehr...

Proteste in Ägypten Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen Mubarak gibt nicht auf

Die mit Spannung erwartete Rede Hosni Mubaraks ist vorbei - doch die Hoffnungen der Demonstranten wurden bitter enttäuscht. Der Despot taktiert - und bleibt im Amt. Mubarak überträgt seinem Stellvertreter Omar Suleiman zwar einige Befugnisse, den sofortigen Rücktritt lehnt er jedoch ab. Die Menschen in Kairo reagieren wütend. Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen im Liveticker mehr...

Egyptian protesters furious at defiant Mubarak Zeitenwende in Ägypten Mubarak tritt zurück

Live Die Ära Mubarak ist zu Ende: Ägyptens Vizepräsident Omar Suleiman verkündet den Rücktritt des seit fast 30 Jahren regierenden Präsidenten. Als letzte Amtshandlung legt Mubarak die Führung des Landes in die Hände der Streitkräfte - und setzt sich in den Badeort Scharm el-Scheich ab. Der Jubel der Demonstranten kennt keine Grenzen. mehr...

Omar Suleiman Ägypten Ex-Geheimdienstchef Suleiman ist tot

Er war ein enger Vertrauter des früheren ägyptischen Machthabers Mubarak: Der ehemalige Geheimdienstchef Omar Suleiman ist gestorben - in den USA. mehr...

Rohstoffe Ägypten dreht Israel das Gas ab Ägypten dreht Israel das Gas ab Es wird kalt in der Wüste

Ein äußerer Feind, um die innere Diktatur zu rechtfertigen: Ägypten hat den Vertrag über Gas-Lieferungen ins benachbarte Israel gekündigt. Mit Politik habe das nichts zu tun, beteuert der Chef der ägyptischen Gasholding, doch das glaubt ihm kaum jemand. Im Mai wählt Ägypten einen neuen Präsidenten, im Juni sollen die Generäle ihre Macht abgeben. Bis dahin erlebt das verwirrte Land ein kaum durchschaubares Ringen um die besten Plätze für die Zeit danach. Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Elections commission excludes 10 candidates from presidency race Präsidentschaftswahl in Ägypten Wahlkommission bestätigt Sperre für populäre Kandidaten

Einsprüche abgelehnt! Die ägyptische Wahlkommission hat den Ausschluss von zehn Bewerbern von der Präsidentschaftswahl bekräftigt - darunter drei der aussichtsreichsten Kandidaten für die Nachfolge von Hosni Mubarak. Zur Begründung gibt das Gremium formale Kriterien an. mehr...

Chairat al Schater, Omar Suleiman und Hazem Salah Abu Ismail Präsidentschaftswahl in Ägypten Kommission schließt prominente Kandidaten aus

Mubaraks Vertrauter wollte auch Mubaraks Nachfolger werden. Doch Ex-Geheimdienstchef Suleiman darf nach einer Entscheidung der Wahlkommission nicht für die Präsidentschaftswahl in Ägypten kandidieren - laut Umfragen galt er als Favorit. Auch der Kandidat der Muslimbrüder und ein Salafist sollen ausgeschlossen werden. Der Machtkampf spitzt sich zu. mehr...

Omar Suleiman Machtkampf in Ägypten Parlament will Mubarak-Getreue von der Wahl ausschließen

In Ägypten verschärft sich der Machtkampf zwischen Islamisten und der Militärführung. Das von Muslimbrüdern und Salafisten dominierte Parlament möchte Anhänger des alten Regimes von der Präsidentenwahl ausschließen. Die Annahme des neuen Gesetzes durch die Militärregierung gilt als unwahrscheinlich. mehr...

Anti-Mubarak Protesters Gather In Tahrir Square For 'Day Of Departure' Demonstration Proteste gegen Regierung Obama: "Die Welt schaut auf Ägypten"

Live Die USA erhöhen den Druck auf Ägyptens renitenten Diktator Mubarak: US-Präsident Barak Obama drängt auf einen raschen Machtwechsel. In Kairo bröckelt offenbar der Widerstand des alten Regimes. Die Ereignisse im Live-Ticker mehr...

Egyptian businessman Sawiris smiles before news conference in Rome Politische Reformen in Kairo "Wenn Ägypten fällt, ist der Nahe Osten verloren"

Naguib Sawiris "Rat der Weisen" soll die Verhandlungen in Ägypten moderieren. Der Unternehmer plädiert schon seit Jahren für einen Wandel, ist aber gegen einen radikalen Umbruch - denn dann drohe Chaos in der gesamten Region. Die Lage sei "extrem gefährlich". Interview: Tomas Avenarius mehr...

Anti-Mubarak Protesters Continue to Occupy Tahrir Square In Cairo Proteste in Ägypten Spitze der Regimepartei tritt zurück

Live Die Führungsriege der ägyptischen Regierungspartei NDP beugt sich offenbar dem Druck der Demonstranten - und tritt ab, darunter auch Mubaraks Sohn Gamal. Der Vater indes bleibt. Die Ereignisse im Live-Ticker mehr...

Proteste in Ägypten Krise in Ägypten: Die Akteure Krise in Ägypten: Die Akteure Das Volk, der Pharao und die Islamisten

Bei den Unruhen in Ägypten stehen sich nicht nur Demonstranten und die Staatsmacht gegenüber. Die Polizei hat andere Interessen als die Armee - und nicht alle Ägypter hoffen auf ElBaradei. Ein Überblick. mehr...

Proteste in Ägypten Ägypten - die Rolle des Militärs Ägypten - die Rolle des Militärs Sieg ohne Schlacht

Hosni Mubarak hat seine 30-Jährige Regentschaft beendet. Ob damit allerdings tatsächlich Demokratie am Nil Einzug hält, bleibt ungewiss. Denn erst einmal hat das Militär alle Trümpfe in der Hand. Von Stefan Kornelius mehr...

Proteste in Ägypten Nach dem Sturz Mubaraks Nach dem Sturz Mubaraks Neues Ägypten will alte Verträge einhalten

Während die Demonstranten auf dem Tahrir-Platz in Kairo die Reste der Revolution beseitigen, beginnen die neuen Machthaber in Ägypten mit vertrauensbildenden Maßnahmen. Die Militärregierung bekannte sich zu den internationalen Verträgen des Landes - auch zum Friedensvertrag mit Israel. mehr...

Proteste in Ägypten Proteste in Kairo Proteste in Kairo "Ägypten wird explodieren"

Video Die Sturheit des ägyptischen Autokraten befeuert die Entschlossenheit seiner Gegner: Bis zu 20 Millionen Menschen will die Opposition heute gegen Mubarak auf die Straße bringen. Das Militär kündigt derweil eine "wichtige Erklärung" an. mehr...

Muslimbruderschaft Die Muslimbruderschaft in Ägypten Die Muslimbruderschaft in Ägypten Wege des Lichts - und der Finsternis

Beim Aufruhr in Ägypten spielt die Muslimbruderschaft bisher nur eine Nebenrolle. Doch sie hat ihr Land zutiefst geprägt. Die vertrackte Geschichte eines langen Kampfes. Von Heiko Flottau mehr...

Proteste in Ägypten USA und der Umbruch in Ägypten USA und der Umbruch in Ägypten Tiefschlaf der Ahnungslosen

In Ägypten wird Geschichte geschrieben - und die USA schauten hilflos zu. Obwohl das Land jährlich 80 Milliarden Dollar für seine Geheimdienste ausgibt, haben diese das Weiße Haus nicht vor den drohenden Umstürzen gewarnt. Von Christian Wernicke, Washington mehr...

Anti-government protesters celebrate inside Tahrir Square after the announcement of Egyptian President Hosni Mubarak's resignation in Cairo Impressionen aus Kairo Das Volk feiert seine Macht

Am 18. Tag der Proteste haben die Demonstranten auf dem Tahrir-Platz eines ihrer wichtigsten Ziele erreicht: Mubarak geht, das Volk feiert. Die Bilder aus Kairo. mehr...

Nahost Hamas angeblich zu Gesprächen über Waffenstillstand bereit

Noch am Montag hatte ein Sprecher der radikalislamischen Organisation die Forderungen des Nahost-Quartetts nach einem Gewaltverzicht zurückgewiesen. Mussa Abu Marsuk, einer der Führer der Hamas in Damaskus, hat nun erklärt, man sei bereit, darüber mit der internationalen Gemeinschaft zu reden. Eine Anerkennung Israels komme jedoch nicht in Frage. mehr...

Proteste in Ägypten Mubarak-Rücktritt  Mubarak-Rücktritt Jubel bis zur Morgendämmerung

Der Jubel kennt keine Grenzen. Die ganze Nacht über feiert Ägypten den Rücktritt von Präsident Mubarak. Bei Tagesanbruch beten Tausende auf dem Tahrir-Platz. Das Schicksal des Landes liegt jetzt in den Händen des Militärs. mehr...

An Egyptian man waves Egyptian flags inside Tahrir Square after the announcement of Egyptian President Hosni Mubarak's resignation in Cairo Umbruch in Ägypten Die Ära Mubarak ist zu Ende

Unbändiger Jubel nach 18 Tagen des Protests: Ägyptens Präsident Hosni Mubarak hat den Machtkampf mit der Demokratiebewegung verloren und ist nach drei Jahrzehnten im Amt abgetreten. Der Oberste Militärrat hat die Übernahme der Regierungsgeschäfte bestätigt. mehr...

Gazastreifen Teilrückzug israelischer Truppen aus Rafah

Nach sechstägiger Belagerung hat sich die israelische Armee aus dem Viertel Tel Sultan zurückgezogen. Die Soldaten hinterließen eine Spur der Verwüstung. Andere Viertel des palästinensischen Flüchtlingslagers sind weiter besetzt. mehr...

Proteste in Ägypten Ägypten: Rede des Präsidenten Ägypten: Rede des Präsidenten Mubarak klammert sich an die Macht

Die Hoffnungen der Demonstranten vor der Rede von Hosni Mubarak waren gewaltig, doch die Menschen wurden bitter enttäuscht. Der ägyptische Staatschef übergibt zwar Befugnisse an Vizepräsident Suleiman, er will aber bis September im Amt bleiben. Frustration und Wut auf dem Tahrir-Platz sind groß. Für Freitag ruft die Opposition zu einem neuen "Marsch der Millionen" auf. mehr...

Cairo one day after protests Aufstand in Ägypten Mubarak und die wütenden Massen

"Raus, raus, raus" skandieren die Demonstranten in Kairo. Der Druck auf das Regime von Ägyptens Präsident Hosni Mubarak wächst weiter - trotz Militärpräsenz und Ausgangssperre. In Bildern. mehr...