Tag der Deutschen Einheit im FußballSammer verewigt sich

Im September 1990 bestreitet die DDR ihr letztes Länderspiel - und Matthias Sammer schießt die letzten Tore. Die anschließende Integration der früheren Ost-Spieler ins West-Team gelingt mühevoll.

Von Saskia Aleythe

10 000 Zuschauer sahen am 12. September 1990 in Brüssel eine besondere Partie: den letzten Auftritt der DDR-Nationalmannschaft. Allerdings ist es Ansichtssache, ob die Truppe damals wirklich noch als DIE Nationalmannschaft bezeichnet werden konnte: Etliche Spieler hatten trotz Einladung den Dienst verwehrt. Matthias Sammer (3.v.li.) hatte keine Ausrede parat und lief auf, auf 24 Spieler musste...

Bild: dpa 3. Oktober 2015, 12:032015-10-03 12:03:10 © SZ.de/ska/ebc