Pawel Wszolek

Pawel Wszolek: Großes Glück hatte Hannover 96 in dieser Transferperiode wirklich nicht. Erst die fehlenden Zentimeter bei França, dann das: Der Pole Pawel Wszolek einigte sich zwar mit 96, kam aber nicht zur medizinischen Untersuchung. "Das Verhalten des Spielers ist nicht akzeptabel", zürnte Manager Jörg Schmadtke, "wir werden den Vorgang einem Anwalt übergeben und rechtliche Schritte überprüfen." Wszolek meldete sich darauf in polnischen Medien zu Wort und sagte, er habe sich in den Verhandlungen "wie eine Prostituierte gefühlt, die in den Westen verkauft wurde". Schmadtke widersprach Wszoleks Darstellungen: "Der Spieler hätte am Samstag sagen können: 'Ich will das nicht'. Hat er aber nicht." Wszolek wird in diesem Leben wohl nicht mehr bei Hannover 96 spielen.

(ebc)

Bild: dpa

1. Februar 2013, 10:49 2013-02-01 10:49:26

zur Startseite