Internationaler Fußball Fünf Tore durch Bale und Ronaldo

Zwei Tore gegen Sevilla: Gareth Bale.

(Foto: REUTERS)

Real Madrid kann sich beim 7:3 gegen den FC Sevilla auf sein Luxuspersonal verlassen. Lazio Rom erobert mit Nationalstürmer Miroslav Klose einen wichtigen Punkt in der Serie A. Gegner AC Mailand kommt nicht aus der Krise.

Real Madrid hat in der Primera División dank eines Gala-Auftritts von Gareth Bale und Cristiano Ronaldo den Anschluss an Tabellenführer FC Barcelona gehalten. Der Waliser Bale erzielte beim 7:3 (3:2)-Sieg gegen den FC Sevilla zwei Tore und glänzte als Vorlagengeber. Dreifach-Torschütze Ronaldo gab die auf dem Platz die passende Antwort auf die abfälligen Bemerkungen von Fifa-Präsident Sepp Blatter.

Der zuletzt angeschlagene Bale, der am Mittwoch erstmals im heimischen Estadio Santiago Bernabéu in der Startelf stand, brachtedie Königlichen mit einem Doppelpack in Führung (14./27.). Ronaldo sorgte mit seinen Treffern für klare Verhältnisse (32./60./71.), zudem traf der Franzose Karim Benzema (53./79.). Nationalspieler Sami Khedira wurde in der 82. Minute ausgewechselt.

Der Ex-Schalker Ivan Rakitic, der einen Elfmeter verschoss, steuerte zwei Treffer für Sevilla bei (38./63.), zudem war Carlos Bacca erfolgreich (40.). Real ist mit 25 Punkten Dritter hinter dem Erzrivalen FC Barcelona (31) sowie Atletico Madrid (27).

Rassismus im Fußball Palaver statt Sanktionen

Yaya Touré, der in Moskau rassistisch beleidigt wurde, bringt einen Boykott der WM 2018 ins Gespräch - und wird so zum Ärgernis für die Fifa. Doch anstatt das Kernproblem zu bekämpfen, bindet der Weltverband betroffene Profis lieber medienwirksam in PR-Maßnahmen ein.

Klose punktet in Italien

Lazio Rom hat mit Nationalstürmer Miroslav Klose in der italienischen Fußball-Meisterschaft Konkurrent AC Mailand auf Distanz gehalten. Der Hauptstadtklub holte bei Milan am zehnten Spieltag der Serie A am Mittwoch ein 1:1 (0:0). In der Spitzengruppe gewannen die Verfolger SSC Neapel und Juventus Turin und verkürzten den Abstand auf den perfekt gestarteten Spitzenreiter AS Rom. Die Römer können am Donnerstag mit einem Sieg gegen Chievo Verona jedoch den alten Vorsprung von fünf Punkten wieder herstellen.

Der Brasilianer Kaká hatte Milan mit einem schönen Schlenzer (54. Minute) in Führung gebracht. Es war das erste Tor des früheren Weltfußballers nach seiner Rückkehr aus Madrid im Sommer. Für Lazio glich Michael Ciani (72.) aus. Der Hauptstadtclub, bei dem Nationalstürmer Klose durchspielte, bleibt mit 15 Punkten auf Platz sieben in der Nähe der Europa-League-Plätze. Krisenclub Mailand hingegen steht nach seinem siebten sieglosen Saisonspiel mit zwölf Punkten weiter nur im Mittelfeld.

Rekordmeister Juventus Turin machte gegen den Abstiegskandidaten Catania Calcio früh alles klar und siegte souverän mit 4:0 (2:0). Der frühere Leverkusener Arturo Vidal traf mit einem abgefälschten Schuss (27.) für die Gastgeber, Mittelfeld-Regisseur Andrea Pirlo verwandelte kurz darauf einen Freistoß (34.). Danach schossen der Argentinier Carlos Tevez (66.) und Verteidiger Leonardo Bonucci (71.) den verdienten Sieg heraus.

Neapel siegt gegen Florenz

Neapel, Dortmunds Vorrundengegner in der Champions League, gewann mit 2:1 (2:1) beim AC Florenz, der weiter ohne den verletzten Mario Gomez auskommen muss. Der Spanier José Callejon hatte Neapel in Führung geschossen (12.), Florenz-Torjäger Guiseppe Rossi glich per Foulelfmeter aus (28.). Den Siegtreffer erzielte der belgische Nationalspieler Dries Mertens (36.).

Nach einer Gelb-Roten Karte für Christian Maggio spielte Neapel ab der 80. Minute zunächst zu zehnt, in der 90. Minute flog auch Florenz' Juan Cuadrado vom Platz. Florenz, bei dem der Ex-Hoffenheimer Marvin Compper in der Startelf stand, rutschte durch die Niederlage mit 18 Zählern auf den sechsten Tabellenplatz ab. Einen Punkt mehr auf dem Konto hat Inter Mailand, das am Dienstag 1:1 (1:1) bei Atalanta Bergamo spielte.