Pistentipp Obergurgl - Hochgurgl

Der Top Mountain Star in Hochgurgl: So aussichtsreich kann ein Einkehrschwung sein.

Wer ein schneesicheres Skigebiet sucht, wird am Ende des Ötztals fündig. Denn dort liegt bereits der Talboden so hoch wie andernorts die Gipfelstation. Zusätzlich können die Pisten zur Bergstation auf über 3000 Meter Höhe beschneit werden.

Von Stefan Herbke

Schneesichere Pisten über der Baumgrenze Wurmkogel und Festkogel heißen die beiden Hauptskiberge, die perfekt mit modernen Bahnen und Liften bis auf rund 3000 Meter Höhe erschlossen wurden. Die großzügigen Pisten befinden sich überwiegend über der Baumgrenze und bieten abwechslungsreiche Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden. Dank der Höhenlage und vielen Beschneiungsanlagen beginnt die Saison hier bereits Mitte November und endet erst Anfang Mai.

Der Wurmkogel ist der Hausberg über dem Hoteldorf Hochgurgl, das auf einer Geländeterrasse auf 2150 Meter hoch über dem Talboden liegt. Ein Wintermärchen mit einzigartiger Kulisse: Über dem Talschluss reihen sich zahlreiche tief verschneite Dreitausender, die bei Sonnenaufgang in zartesten Rottönen erstrahlen. Wer hier oben Urlaub macht, genießt das Leben. Und das bedeutet, das vor zehn Uhr kaum einer auf den Pisten ist.

Ober- und Hochgurgl heißen die beiden Skiorte, die nur für Tagesgäste etwas abseits liegen. Denn wer hier seinen Urlaub verbringt, wird sich über die Randlage ohne Durchgangsverkehr freuen und seinen Urlaub inmitten der Ötztaler Dreitausender genießen.

Zu den beliebtesten Abfahrtsstrecken zählen die breiten Schneeteppiche unter dem Wurmkogel, zumindest unterhalb der Wurmkogelhütte. Denn der steile Gipfelhang des Wurmkogels, der von einer kuppelbaren Sesselbahn erschlossen wird, ist nur etwas für standfeste Skifahrer.

Gleich neben der Bergstation duckt sich das kleine Wurmkogelhaus auf den schmalen Grat, dem Startpunkt zur längsten Abfahrt. Gut 1200 Meter tiefer und 8,5 Kilometer später endet die abwechslungsreiche Piste im Talboden bei Pill. Zurück ins Skigebiet und zur Wurmkogelhütte geht es bequem mit einer neuen Gondelbahn. Etwas sportlicher sind die Abfahrten im Kirchenkar und neben der Schermerspitzbahn. Von der Grathöhe genießt man übrigens einen Traumblick hinüber nach Südtirol bis zu den Dolomiten.

Hoher Mut für Könner Eine Gondelbahn führt hinüber ins Skigebiet Festkogel, dem Hausberg von Obergurgl. Während hier leichte bis mittelschwere Traumabfahrten warten, ist der benachbarte Bergkegel der Hohen Mut nur etwas für Könner. Eine gemütliche Einersesselbahn schaukelt hinauf auf den aussichtsreichen Bergrücken, hinunter geht es auf einer anspruchsvollen Buckelpiste. Zum Lohn lockt dafür die Einkehr in der Nederhütte mit ihrer großen Sonnenterrasse, hier kann der Skitag in Ruhe ausklingen.

ZURÜCK auf die Übersichtskarte der Skigebiete in Österreich