Englische Teams in der Champions League "Dumm und Dümmer"

Kann es kaum glauben: Vincent Kompany und Manchester City unterliegen in der Champions League ZSKA Moskau 1:2.

(Foto: dpa)
  • Die englischen Premier-League-Klubs verpassen erstmals seit sechs Jahren einen Sieg in der Champions League. Die englischen Medien gehen mit ihren Klubs hart ins Gericht.
  • Auch die Trainer José Mourinho (Chelsea) und Arsène Wenger (Arsenal) schimpfen auf ihre Spieler.
  • Hier geht es zur Tabelle und allen Ergebnisse.

Englischen Klubs gelingt kein einziger Sieg

England ist enttäuscht, die Presse mault. Am vierten Spieltag der Fußball-Champions-League gelang keinem einzigen der vier englischen Klubs ein internationaler Erfolg. Das hatte es zuletzt im November 2008 gegeben - ebenfalls am vierten Gruppen-Spieltag. Damals kamen der FC Liverpool, Manchester United und der FC Arsenal bloß zu einem Remis, der FC Chelsea verlor.

Am Dienstagabend ein ähnliches Bild. Liverpool unterlag 0:1 bei Real Madrid, Arsenal blamierte sich beim 3:3 gegen den RSC Anderlecht - weil das Team von Trainer Arsène Wenger bereits 3:0 geführt hatte. Am Mittwoch dann die Fortsetzung, Premier-League-Spitzenreiter Chelsea verpasste durch das 1:1 bei NK Maribor den vorzeitigen Einzug in die K.o.-Runde. "José Mourinhos Männer treffen den falschen Ton und lassen sich von einem Außenseiter ein Unentschieden abknöpfen", schrieb daraufhin die Times. Der Guardian kommentierte: "Gegen ein Team, das Chelsea vor zwei Wochen noch demontiert hatten, boten die Blues eine schluderige Vorstellung."

Manchester City bleibt sieglos

Zwei Platzverweise, nur ein Tor: Manchester City will ein europäisches Spitzenteam sein, verliert jedoch 1:2 gegen ZSKA Moskau. Lionel Messi schießt Barcelona zum Sieg bei Ajax Amsterdam - und stellt den Torrekord von Raúl ein. mehr ... Überblick

"City spielt keine Rolle mehr"

Premier-League-Meister Manchester City ist nach der 1:2-Heimniederlage gegen ZSKA Moskau in der Gruppe mit Bayern München sogar Schlusslicht und muss stark um das Erreichen der nächsten Runde bangen. "Dumm und Dümmer", titelte die Sun. Die Times formulierte es etwas sachlicher und meinte: "Manchester City ist in der Champions League auf dem Tiefpunkt angekommen."

Drastisch brachte es die Daily Mail auf den Punkt: "City spielt in der Champions League keine Rolle mehr - und wenn sich nicht bald etwas ändert, wird das spätestens zu Weihnachten auch in der Premier League so sein." City-Coach Manuel Pellegrini gab nach dem Debakel zu, dass seine Mannschaft in einer Krise stecke. Chelseas Trainer José Mourinho schimpfte, seine Profis hätten den Gegner nicht ernstgenommen.

Harte Kritik an Podolski

Auch Arsenals Trainer Arsène Wenger war richtig sauer. "In der Champions League musst du auf dem richtigen mentalen Level sein", schimpfte er und bezichtigte seine Spieler indirekt der Selbstgefälligkeit. Trotz einer komfortablen 3:0-Führung hatten die Gunners den Sieg gegen Außenseiter RSC Anderlecht noch aus der Hand gegeben. Zwei Weltmeister waren daran maßgeblich beteiligt. "Lukas Podolski ist ein erstklassiges Beispiel für unzureichende Abwehrarbeit", schrieb der Telegraph und ging hart mit dem deutschen Nationalspieler ins Gericht.

Messi, Messi, Messi

mehr... Bilder

Vor dem Ausgleichstreffer zum 3:3-Endstand von RSC-Stürmer Alexandar Mitrovic (90.) hatte Podolski die Flanke zugelassen. Und Per Mertesacker verlor als Abwehrchef das entscheidende Kopfballduell im Zentrum. "Wir waren in der Defensive sehr, sehr schwach und haben uns nie sicher gefühlt", sagte Wenger, der sofort nach dem Abpfiff wütend durch den Spielertunnel abgerauscht war. Den Gruppensieg können sich die Londoner wohl abschreiben, Borussia Dortmund ist mit fünf Punkten Vorsprung enteilt.

Unrealistische Parallele zur Saison 2008/2009

Das Auftreten der englischen Teams erinnert in der Tat sehr an die Saison 2008/2009. Eine Parallele zu dieser Spielzeit erscheint jedoch sehr unrealistisch: Damals gelang allen vier Klubs noch der Einzug ins Achtelfinale. Chelsea, Manchester United und Arsenal erreichten sogar das Halbfinale.