Spanien Barcelona: Transporter fährt in Menschenmenge - zwei Tote

Mehrere Menschen werden verletzt. Die Polizei fahndet nach zwei Tätern.

Ein weißer Transporter ist in Barcelona in eine Menschenmenge gefahren. Die Polizei sprach von einem "massiven Zusammenstoß", der durch den Fahrer eines Lieferwagens herbeigeführt worden sei. Die Sicherheitskräfte sprachen von mehreren Verletzten. Die Zeitung El País berichtet von mindestens einem Toten. Bei Twitter sind Bilder zu sehen, die Menschen am Boden liegend zeigen. Der Van soll El País zufolge während einer Fahrt von mehr als 500 Metern Fußgänger getroffen haben. Die Hintergründe sind noch unklar.

El País berichtet unter Berufung auf die Polizei, dass mindestens zwei Personen in Zusammenhang mit dem Vorfall auf der Flucht sind. Sie sollen sich in einer Bar in der Nähe der Ramblas, Barcelonas bekannter Flaniermeile, verschanzt haben. Die rund 1,3 Kilometer lange Straße führt bis zum Hafen der spanischen Metropole.

Ein Reporter des spanischen Fernsehens berichtete von einem riesigen Polizeiaufgebot, auch zahlreiche Krankenwagen seien im Einsatz. Viele Menschen liefen offenbar in Panik über die Straßen.

Der Unglücksort wurde abgeriegelt, Augenzeugen berichteten, der Verkehr im Zentrum sei zusammengebrochen. Fünf Krankenwagen und rund 20 Polizeifahrzeuge sind vor Ort. Wie El País berichtet, bittet die Polizei darum, das Gebiet zu meiden, um Rettungskräfte nicht an der Arbeit zu hindern. Geschäfte in der Innenstadt sind evakuiert worden. Ministerpräsident Mariano Rajoy erklärte, die Regierung stehe mit allen Behörden in Barcelona in Kontakt.

Sie wollen sofort erfahren, wenn etwas Wichtiges passiert? Abonnieren Sie kostenlos den Eilmeldungs-Newsletter, um wichtige Meldungen sofort als E-Mail zu bekommen. Unsere Eilmeldungen erhalten Sie außerdem über unseren Twitter-Kanal, per RSS-Feed und in unseren Smartphone Apps.