Impressionen aus MünchenKrabbeln, beißen, Eisbär-Mama necken

Das Eisbär-Baby im Tierpark Hellabrunn wird immer aktiver. Doch bis es die Mutter-Kind-Höhle verlassen kann, wird es noch ein paar Wochen dauern.

10. Januar, Tierpark Hellabrunn

Bisher kuschelten Eisbären-Mama Giovanna und ihr Nachwuchs die meiste Zeit. Doch das Kleine wird immer aktiver: "Bald beginnt für Giovanna das wahre Leben als Eisbären-Mama, dann muss sie das Kleine permanent im Auge behalten", sagt die zuständige Kuratorin Beatrix Köhler. Frech ist das Eisbären-Baby, das am 21. November zur Welt gekommen ist, bereits jetzt.

10. Januar 2017, 12:212017-01-10 12:21:11 © SZ.de/infu/imei/schub/bica