"Game of Thrones"-Darsteller Tom Wlaschiha "Wenn ich zu viel verrate, steht mir ein grausamer Serientod bevor"

Tom Wlaschiha als Killer Jaqen H'ghar in Game of Thrones

(Foto: HBO)

Schauspieler Tom Wlaschiha über seine "Game of Thrones"-Rolle als Killer Jaqen H'ghar, Geheimniskrämerei am Set - und warum er überhaupt wieder in die Serie geschrieben wurde.

Interview von Christoph Löbel

Tom Wlaschiha bewarb sich einst mit einem selbstgedrehten iPhone-Video für seine Rolle in Game of Thrones. Die fünfte Staffel (lesen Sie hier die Rezension), in der Wlaschiha zur Freude der Fans nach zwei Staffeln Abstinenz sein Comeback gab, läuft von heute an (20:15 Uhr) auf RTL II erstmalig im Free-TV.

SZ: Herr Wlaschiha, wie haben Sie erfahren, dass Sie in der fünften Staffel wieder dabei sind? In den Staffeln drei und vier waren Sie ja nicht zu sehen.

Tom Wlaschiha: Dass ich überhaupt wieder dabei bin, liegt eigentlich nur daran, dass George R. R. Martin so langsam schreibt. Die Produzenten hatten deshalb freie Hand und haben meine Figur wieder in die Serie geschrieben. Nachdem ich schon vor der vierten Staffel auf ein Comeback spekuliert hatte, habe ich kurz vor Beginn der Dreharbeiten zur fünften die Nachricht bekommen, dass ich wieder Teil des Teams bin.

Game of Thrones: Wie es in Staffel 7 weitergehen könnte

mehr...

Ihre Rolle, der mysteriöse Auftragskiller Jaqen H'ghar, erfreut sich bei Fans großer Popularität. Als Ihre Rückkehr zur Serie feststand, war Ihr Name weltweiter Google-Trend. Was ist das Besondere an Jaqen H'ghar?

Jaqen ist eine sehr ambivalente Figur. Er ist ein Killer, aber gleichzeitig auch ein Sympathieträger. Wie alle Charaktere von George R. R. Martin ist auch Jaqen äußerst vielschichtig. Das macht es für die Zuschauer so spannend, sein Geheimnis - welches erst nach und nach zusammenkommt - zu ergründen. Ich bin dankbar, so eine Rolle spielen zu dürfen.

Jaqen H'ghars Leitspruch "Valar Morghulis" (zu Deutsch: "Alle Menschen müssen sterben") ist längst Kult ...

Ich werde auf der Straße oft mit "ValarMorghulis" angesprochen, das freut mich natürlich. Für Jaqen und seine Sekte der "Gesichtslosen" sind alle Menschen gleich. Sie töten alle, unabhängig von Rang und Stellung - so ein bisschen eine Mischung aus Bibel und Kommunistischem Manifest.

Wissen Sie eigentlich, wie es mit Ihrer Figur weitergeht? Schließlich unterscheiden sich ja Bücher und Serie mittlerweile erheblich voneinander.

Wir Schauspieler wissen fast nichts. Auch nicht, ob wir nun sterben oder nicht. HBO hält das jedes Mal bis kurz vor Beginn der Dreharbeiten geheim. Der Sender will verhindern, dass bereits vor dem Start der neuen Staffel zu viele Infos nach außen dringen.

Im April hat die sechste Staffel von "Game of Thrones" in Amerika auf HBO Premiere. Eine Frage brennt allen Fans auf der Zunge: Ist Jon Snow nun tot oder nicht?

(lacht) Kit Harington (der Schauspieler von Jon Snow; Anm. d. Red.) lebt noch. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Wenn ich jetzt zu viel verrate, bin ich wohl der Nächste, dem ein grausamer Serientod bevorsteht.

Mit dieser Grafik behalten Sie bei "Game of Thrones" den Überblick

Allianzen, Intrigen, Mord: Sie wollen ihr Westeros-Fachwissen vor dem Start der neuen Staffel auffrischen? Unsere interaktive Grafik hilft im Beziehungschaos zwischen 135 Menschen, Drachen, Riesen, Zombies und Wölfen. Von Matthias Huber und Steffen Kühne mehr...