Gebärmuttertransplantation Gespendetes Glück

Illustration: Bernd Schifferdecker

Andrea Rensch hat bei der Geburt ihres Kindes ihre Gebärmutter verloren. Weil sie ein zweites Kind will, soll sie nun als eine der ersten Frauen in Deutschland ein Spenderorgan bekommen.

Von Christina Berndt

Lesedauer: 13 Minuten

Eine Frage konnte sie noch stellen, bevor sie in einen tiefen Schlaf sank: "Muss ich sterben?" Die Antwort hörte Andrea Rensch (*Namen geändert) nicht mehr, da wirkte die Narkose schon. Gerade hatten die Ärzte ihre Tochter per Kaiserschnitt geholt, aber das Blut hörte einfach nicht auf zu fließen. So ahnte die junge Frau, dass es um ihr Überleben ging. Was sie nicht ahnte: Es stand noch etwas auf dem Spiel, das für sie fast ebenso existenziell war. ...