Familientrio Wie kann ich mit meinem Freund über meinen Kinderwunsch sprechen?

Wenn man sich nach einer eigenen Familie sehnt, sollte man mit seinem Partner über seinen Kinderwunsch sprechen.

(Foto: Jessy Asmus)

Eine Frau will Mutter werden - und hat Angst, dass ihr neuer Freund sie deshalb verlassen könnte. Was soll sie tun? Drei Experten geben Rat.

Leserin Karin F. aus Berlin fragt:

Ich habe seit einigen Monaten einen neuen Freund, mit dem ich über alles reden kann - nur nicht über meinen Kinderwunsch. Ich will schon seit vielen Jahren Mutter werden, aber nun traue ich mich nicht, mit ihm darüber zu sprechen - aus Angst, dass er vielleicht kein Kind will und mich dann verlässt. Was soll ich tun?

Drei Experten antworten:

Kirsten Boie: Sprechen Sie mit ihm und nehmen Sie sich nicht zurück!

Das habe ich mich als Erstes gefragt: Was bedeutet es denn, dass Sie fürchten, Ihr Freund würde Sie wegen Ihres Kinderwunsches verlassen? Ist er dann überhaupt der richtige Partner für Sie? Und was sagt es über Ihre Beziehung aus, wenn Sie nicht wagen, über eine so entscheidende Frage mit ihm zu reden?

Ich denke, Sie sollten unbedingt mit ihm sprechen - im vollen Bewusstsein, dass das vielleicht das Ende Ihrer Beziehung sein könnte. Aber wäre das dann nicht vielleicht auch in Ordnung? Würden Sie (mit oder ohne Kind) in einer Beziehung bleiben wollen, die nur funktioniert, weil über wichtige, aber konfliktbeladene Themen nicht gesprochen wird? Weil Sie sich permanent zurücknehmen - nicht erst, was ja oft nötig sein kann, nachdem etwas besprochen wurde und man zu einem Kompromiss gekommen ist, sondern von vornherein, aus Angst? Was würde das für Ihre gemeinsame Zukunft bedeuten - einmal ganz unabhängig von der Kinderfrage?

(Foto: Christian Charisius/dpa)

Kirsten Boie ist Schriftstellerin und Autorin von mehr als hundert Kinder- und Jugendbüchern, darunter die allseits bekannten und geliebten Geschichten "aus dem Möwenweg" oder die Abenteuer des kleinen "Ritter Trenk".