Essay über Höflichkeit Hochachtungsvoll!

Illustration: Marc Herold

Ganze Sätze simsen, Tür aufhalten, die Parklücke überlassen: Warum Höflichkeit eine völlig unterschätzte Tugend ist - und wie man selbst davon profitiert.

Von Christian Mayer

Höflichkeit ist eine Tugend, ein Mittel der Selbstachtung und des Respekts anderen gegenüber, und manchmal ist sie auch eine scharfe Waffe. Niemand führt das gerade eindrucksvoller vor als J.K. Rowling, die von vielen verehrt und von einigen auch hingebungsvoll gehasst wird. Schon lange gibt es ja eine kleine Fraktion fundamentalistischer Interpreten, die "Harry Potter" als Hexenwerk betrachten und die Millionen Bücher am liebsten zu einem gigantischen Scheiterhaufen aufschichten würden. Aber seit sich die Bestsellerautorin auf Twitter mit kritischen Beiträgen zum ...