John Grisham im Interview "Der Rassismus ist außerordentlich lebendig"

John Grishams Justiz-Thriller "Die Jury" wurde in 42 Sprachen übersetzt.

(Foto: Neilson Barnard/Getty Images)

John Grisham ist Schriftsteller, Anwalt und Bürger von Charlottesville. Warum in seiner Heimatstadt die Rechten auflaufen? Seine Antwort: Weil die Nazis glauben, sie hätten "im Weißen Haus einen Freund".

Interview von Willi Winkler

Der amerikanische Schriftsteller John Grisham, 62, ist von Beruf Anwalt und hat sich in seinen Büchern oft mit Rechtsfragen beschäftigt. Seine Romane, angefangen mit dem Justiz-Thriller "Die Jury" (1989), sind in 42 Sprachen erschienen. Von 1984 bis 1990 saß Grisham für die Demokraten im Abgeordnetenhaus des Bundesstaates Mississippi. Grisham ist ein Gegner der Todesstrafe und hat sich für die Gefangenen in Guantanamo eingesetzt. Soeben ist sein Roman "Das Original" im Heyne-Verlag auf Deutsch erschienen.

SZ: Warum wurde ausgerechnet Charlottesville Schauplatz ...