Diplomatie USA - Nordkorea Vier Minuten Ewigkeit

Bizarres Gastgeschenk: Das Weiße Haus inszeniert Kim Jong-un in einem Kurzfilm im Stile eines Actionfilmtrailers als Superheld der Geschichte. Die Motive sind dabei so platt wie die Produktion.

Von Jörg Häntzschel

Wenn sich Staatschefs treffen, bringen sie sich Präsente mit. Sie illustrieren damit die eigene Kultur und bezeugen Hochachtung für die Kultur des Beschenkten. Idealerweise lässt sich so die unverbrüchliche Nähe beider Länder illustrieren. Nach dem Ende des Treffens wandern die Stehrümchen umgehend in irgendein Depot. Nicht so bei Kim Jong-un. Er zeigt sie in einem eigenen Museum.

Dort kann Kim nun auch das vierminütige Video vorführen, das Trump eigens für ihn produzieren ließ und das er ihm in Singapur ...