Cast für "Star Wars: Episode VII" Alte Bekannte plus Gollum

Bald wieder für "Star Wars" vereint: Mark Hamill (links), Carrie Fisher und Harrison Ford 1977 im ehemals ersten Teil der "Star Wars"-Filmserie

(Foto: Imago Stock&People)

Nach einiger Geheimniskrämerei sind die Darsteller für den neuen "Star Wars"-Film bekannt. Neben der alten Besetzung von Han Solo, Prinzessin Leia und Luke Skywalker bringt Regisseur J. J. Abrams zahlreiche Newcomer ins Spiel.

Die Crew des nächsten "Star Wars"-Films steht fest - und neben neuen Gesichtern ist auch die ganz alte Garde wieder mit dabei. Harrison Ford, Carrie Fisher und Mark Hamill werden in "Episode VII" mitspielen, wie die Produzenten auf der offiziellen Facebook-Seite mitteilten und die Stars bestätigten:

"Wir freuen uns sehr, endlich die Besetzung von 'Episode VII' mitteilen zu können", so Regisseur J. J. Abrams. "Es ist aufregend und surreal zugleich, die beliebte Besetzung der ersten Filme und diese brillanten neuen Darsteller zu sehen, die zusammen eine neue Welt zum Leben erwecken sollen." In ein paar Wochen gehe es los "und jeder hier will die Fans stolz machen".

Der damalige Tischler Ford war 1977 durch Zufall an die Rolle gekommen und hatte in den ersten drei Filmen Han Solo gespielt. Fisher wurde als Prinzessin Leia zum Star und Hamill als Luke Skywalker. Die Reihe wurde zum finanziell erfolgreichsten Projekt der Filmgeschichte. Fans zeigten sich in ersten Reaktionen erfreut und optimistisch, was die Wiederaktivierung der Alt-Stars betrifft:

Sie spielen nun zusammen mit Andy Serkis, der schon als Gollum in "Der Herr der Ringe" viele Fans gewann, sowie Adam Driver ("Lincoln") und John Boyega ("Attack the Block").

Von links: Andy Serkis, Adam Driver und John Boyega.

(Foto: AFP)

Außerdem stehen Oscar Isaac ("Inside Llewyn Davis") und Domhnall Gleeson ("Harry Potter") auf der Besetzungsliste. Mit dabei ist auch die inzwischen 85 Jahre alte Schauspiellegende Max von Sydow. Als weibliche Newcomerin ist Daisy Ridley ("Scrawl") angekündigt. Die Musik schreibt wieder John Williams.

Von links: Oscar Isaac, Domhnall Gleeson und Max von Sydow.

(Foto: AFP)

Die seit 1977 erschienenen "Star Wars"-Filme haben Kultstatus. Bislang gab es zwei Trilogien, bei vier Filmen führte George Lucas Regie. Die bislang letzte Star-Wars-Episode "Die Rache der Sith" war 2005 in die Kinos gekommen. 2012 verkaufte Lucas sein Unternehmen Lucasfilm mit sämtlichen Tochterunternehmen an Disney.

"Star Wars: Episode VII" wird unter der Regie von J. J. Abrams nach einem Drehbuch von Lawrence Kasdan und J. J. Abrams entstehen und wird von Kathleen Kennedy, J. J. Abrams und Bryan Burk produziert. Abrams hatte zuletzt "Star Trek: Into Darkness" inszeniert.

Der neue Streifen - der 30 Jahre nach dem Ende der chronologisch letzten Episode spielen soll - wird am 17. Dezember 2015 in den deutschen Kinos anlaufen. Weitere Episoden will Disney 2017 und 2019 in die Kinos bringen.