Recht auf Feierabend Abschalten!

Meinung Arbeitsministerin Nahles erwägt eine Anti-Stress-Verordnung, um Arbeitnehmer vor E-Mails ihrer Chefs nach Feierabend zu beschützen. Aber Jobstress lässt sich nicht verbieten. Wer Freizeit will, braucht Disziplin. Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Job-Kolumne #endlichfreitag #endlichfreitag zum ungestörten Arbeitsweg Ich bin eine verdammte Insel

Morgens, kurz vor acht, der Kollege steigt in der S-Bahn zu. Hat er mich gesehen? Kann ich so tun, als hätte ich ihn nicht bemerkt? Ein Arbeitsweg mit quälendem Gewissen und zwei jugendlichen Philosophen. Von Johanna Bruckner mehr... Kolumne

Studie der Hans-Böckler-Stiftung Viele Pflegekräfte übernehmen Aufgaben von Ärzten

Mehr Arbeit, weniger Stellen: Die Belastung für Mitarbeiter in Krankenhäusern steigt einer Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung zufolge. Vor allem Pfleger spüren die versprochene Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen nicht - darunter leiden vor allem Patienten. mehr...

MIT-Studie Lieber einen Roboter als Chef

Am liebsten maschinengesteuert: Eine US-Studie zeigt, dass Arbeiter nicht nur produktiver sind, wenn ihnen ein Roboter Befehle erteilt. Sie sind auch zufriedener. mehr...

Namensgedächtnis "Wiederholen Sie die Namen von Kollegen beim Einschlafen"

"Wie war doch gleich Ihr Name ..?" Ein schlechtes Namensgedächtnis führt oft zu peinlichen Situationen. Der Gedächtnistrainer Boris Nikolai Konrad erklärt, woher die Schwäche kommt - und gibt Tipps, wie man sich Namen besser merkt. Von Violetta Hagen mehr... Interview

Routinen im Arbeitsalltag Selbstoptimierer küsst die Muse selten

Genies als Aushängeschilder einer effizienzorientierten Arbeitsmoral? Ein Software-Unternehmen verbreitet die Tagesabläufe von Künstlern über Facebook und Twitter. Als Vorbild für Arbeitnehmer heute taugen sie allerdings nur bedingt. Von Thorsten Glotzmann mehr... Essay

Zeiträuber E-Mail Wenn das "Pling" zur Folter wird

Zig E-Mails Tag für Tag: Die unermüdlich einlaufenden Nachrichten setzen nicht nur Arbeitnehmer unter Druck - sie kosten Unternehmen auch Geld. Doch es gibt Versuche, die Flut zu stoppen. Von Kim Björn Becker mehr...

Recht auf Feierabend Stress, lass nach!

Ständige E-Mail-Flut, sogar im Urlaub: Der Feierabend braucht mehr Schutz, sagt Wirtschaftsminister Gabriel. Für die Diagnose Burn-out gibt es aber noch andere Erklärungen. Von Guido Bohsem mehr...

Kündigung Kündigung auf die sanfte Tour Kündigung auf die sanfte Tour Feste drücken, seufzen, entsorgen

Wie feuert man einen Chefredakteur? Wie wird man seinen Partner los? Verlagsmanagerin Julia Jäkel weiß, wie man die finale Trennung professionell durchzieht. Von Christian Mayer mehr... Kolumne "Schön Doof"

Image-Problem der Altenpflege "Wenige Berufe sind so sinnstiftend"

Der Bedarf an Altenpflegern steigt, aber kaum jemand will Pfleger werden. Schuld sind schlechte Bezahlung und wenig Karrierechancen. Pflegeforscher Stefan Görres erklärt, wie die Altenpflege ihr Image aufpolieren könnte. Von Miriam Hoffmeyer mehr... Interview

schmerzdame Domina-Ausbildung Schmerzdame

Die Schriftstellerin Else Buschheuer sucht einen neuen Job unter drei Prämissen: Viel Tagesfreizeit, kein Chef, ausreichend Bewegung - und lässt sich folgerichtig zur Domina ausbilden. Von Else Buschheuer mehr... SZ-Magazin

Job-Kolumne #endlichfreitag #endlichfreitag zur Mittagspause Hungerspiele in der Kantine

Die Mittagspause könnte die schönste Zeit des Arbeitstages sein. Sie ist aber vor allem eine nervenaufreibende Angelegenheit. Nicht nur, weil der Kollege Klette regelmäßig Essensverabredungen torpediert: "Ich häng' mich dran, ja?" Von Johanna Bruckner mehr... Kolumne

U-Bahn in München, 2010 Studie zum Pendeln Bus- und Bahnfahrer sind schlanker als Autofahrer

Gehetze und Gedränge, dazwischen tummeln sich allerlei Krankheitserreger: Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, empfindet das nicht selten als Belastung für seine Gesundheit. Eine britische Studie belegt jetzt das Gegenteil. mehr...

Fehler beim Business-Englisch Bam bam bam per E-Mail

Viele deutsche Führungskräfte sprechen Englisch, haben aber kein Gespür für kulturelle Feinheiten. Karrierecoach Eveline Goodman-Hedtke erklärt, womit wir englischsprachige Geschäftspartner verstören und was sie Briten im Kurs "How to work with Germans" vermittelt. Von Bianca Bär mehr... Interview

Job-Kolumne #endlichfreitag #endlichfreitag zu Kollegen auf Facebook Zunge am Kaffee verbrannt - Angry Face

Kollegin P. lässt sich bei Facebook über persönliche Befindlichkeiten aus. Und die ihrer Kinder und Haustiere. Kollege M.-A. mimt den Oberlehrer der Netz-Nation. Und dann ist da noch die Selfie-Schande von Kollege S. Geht's noch? Von Johanna Bruckner mehr... Kolumne

Scribble Büro-Gadget US-Tüftler erfinden 16-Millionen-Farben-Stift

Er kann alles außer Glitzer: Zwei amerikanische Tüftler haben einen Stift erfunden, der die Farbe jedes Objekts erkennt und reproduziert. Für Arbeitnehmer eröffnen sich damit ganz neue Möglichkeiten - so können wir uns endlich fühlen wie "Die drei ???". Von Johanna Bruckner mehr...

Ideenmanagement Geld für Geistesblitze

Immer mehr Firmen setzen auf die Ideen ihrer Mitarbeiter und sparen damit jährlich Hunderte Millionen Euro. Wie Ideenmanagement Unternehmen voranbringt - und warum Mitarbeiter ihre Idee nicht jedem verraten sollten. Von Karin Janker mehr...

Berufswahl "Eltern wissen nicht, wozu sie ihren Kindern raten sollen"

Das Kind tritt in die Fußstapfen der Eltern - so funktionierte die Berufsfindung früher. Und heute? Familienpsychologe Wolfgang Hantel-Quitmann über Jobs, die nicht mehr gefragt sind - und Konkurrenz zwischen den Generationen. mehr... Interview

Job-Kolumne #endlichfreitag #endlichfreitag Ich bin ein Gletscher, cool und unberührbar

Der Chef sagt: "Ich habe ein tolles Projekt für Sie!" Sie denken:" Muss das sein?" Und lächeln. Über den Motivationsfetisch im Job - und das Privileg, Per Mertesacker zu sein. Auftakt der neuen Job-Kolumne #endlichfreitag. Von Johanna Bruckner mehr... Kolumne

Erschöpfung im Feierabend "Fernsehen ist anstrengend fürs Gehirn"

Vom Bürostuhl direkt auf die Couch: Jeder fünfte Arbeitnehmer fühlt sich nach dem Job oft zu erschöpft, um noch etwas zu unternehmen. Psychologe Markus Väth erklärt, worauf man beim Abschalten achten sollte und wann Trägheit ein Warnsignal ist. Von Violetta Hagen mehr... Interview

Mehr Artikel aus dem Ressort Karriere