Ifa 2016 So sparen Verbraucher bei Handys und Tarifen

Videos schauen auf der Couch: Mit einem Smartphone können Nutzer überall ins Internet gehen

(Foto: dpa)

Smartphone einzeln oder lieber mit Vertrag kaufen? Mit diesen Tipps kommen Verbraucher günstiger an ihr Wunsch-Handy.

Smartphones werden günstiger. Und der Branchenverband Bitkom prognostiziert für 2016 bereits einen neuen Absatzrekord, 28 Millionen Geräte sollen in Deutschland verkauft werden - bei leicht sinkenden Umsätzen. Bei den unter 30-Jährigen verzichten nur noch fünf Prozent auf ein Smartphone.

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (Ifa) stellen einige Hersteller ihre neuen Geräte vor, darunter Huawei, Sony und Lenovo. Samsung präsentierte die Smartwatch Gear S3. Konkurrent Apple ist der Ifa allerdings wie immer ferngeblieben. Der Konzern wird am 7. September auf einem eigenen Event voraussichtlich das iPhone 7 vorstellen. Anschließend werden die Vorgängermodelle des iPhones wohl etwas billiger - ein guter Zeitpunkt für einen iPhone-Kauf, sofern es nicht immer das Neueste vom Neuesten sein muss.

Das sind die spannendsten Gadgets der Ifa

Ein Walkman für mehr als 3000 Euro, Smartphones mit edler Hasselblad-Optik und ein monströses Gaming-Notebook - diese Neuigkeiten wurden auf der Berliner Technikmesse vorgestellt. mehr ...

Wer weniger Geld ausgeben will, kauft Smartphones ohnehin besser gebraucht. Gegenüber einem Neukauf ist locker ein Drittel Ersparnis drin. Spezialisierte Händler bereiten die Geräte professionell auf und geben oft auch eine Garantie.

Ein neues iPhone gehört übrigens zu den wenigen Ausnahmen, bei denen sich ein klassischer Handyvertrag lohnen kann. Ist das Wunsch-Smartphone aber günstiger als rund 400 Euro, ist es so gut wie immer günstiger, wenn Kunden das Handy im Handel kaufen und den Tarif separat buchen. Den günstigsten Händler für den Smartphone-Kauf finden Verbraucher auf Preis-Vergleichsportalen wie Idealo. Eine passende Allnet-Flat - also ein Pauschaltarif - ist bereits für weniger als zehn Euro im Monat erhältlich.

Der Ifa-Messeauftritt der Deutschen Telekom bewirbt den Kombi-Tarif Magenta Eins. Mehr als 2,6 Millionen Kunden haben sich laut dem Konzern bereits für das Bündel aus Internet- und Mobilfunk-Vertrag entschieden. Für viele dürfte das finanziell keine gute Wahl gewesen sein. Eine Stichprobe zeigt: In der Regel ist es billiger, die gewünschte Kombination aus einzelnen günstigen Angeboten selbst zusammenzustellen. Nur wenn jemand Internet mit Fernsehen kombinieren will, kann sich ein Kombi-Tarif lohnen.

Aus dem Finanztip-Newsletter

zum Newsletter | Finanztip.de

  • Finanztip

    Der Text stammt aus dem aktuellen Newsletter von Finanztip. Er erscheint hier leicht angepasst in einer Kooperation. Finanztip ist gemeinnützig und hilft Verbrauchern bei den täglichen Finanzentscheidungen.