Unter Bayern Am besten flirtet es sich auf den Regensburger Christkindlmärkten

Wie viel Glühwein es braucht, damit die Flirtqualität am höchsten ist, ist unklar.

(Foto: dpa)

Das ergab zumindest die Auswertung eines Dating-App-Betreibers. Von ortsspezifischen Anbaggersprüchen sei jedoch abgeraten.

Kolumne von Nadeschda Scharfenberg

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit der Zweisamkeit. Maria und Josef, Ochs und Esel, Vanille und Kipferl. Wer gerade niemanden hat, der ihm abends unter der Decke die Füße wärmt, sollte sich sputen, noch vor Heiligabend das Spatzl fürs Leben oder wenigstens für den Rest des Jahres klarzumachen. Für intellektuelles Anbandeln im Rahmen einer Dichterlesung oder politischen Diskussionsveranstaltung könnte die Zeit knapp werden (Planungsaufwand!), aber zur Not lässt sich die heiße Liebe auch bei einem heißen Getränk finden. Der Hotspot schlechthin für Jahresendzeit-Partnersuchende sind dieser Tage die Christkindlmärkte. Glüht der Wein, glüht das Herz. So einfach ist das.

Besonders heiß sind die Singles in Regensburg. Das ist jetzt amtlich, seit ein Dating-App-Betreiber in den ersten beiden Adventswochen die Interaktionen seiner User ausgewertet und dabei ermittelt hat: Auf dem Christkindlmarkt in der Welterbe-Stadt haben die Liebesuchenden die meisten Likes bekommen. Deutschlandweit. Es ist allerdings nicht bekannt, ob die Daten vom Christkindlmarkt am Neupfarrplatz stammen, der für seine ungefähr 40 Glühweinsorten bekannt ist - oder, was für Schnackselwillige näher läge, vom romantischen Weihnachtsmarkt im fürstlichen Schloss St. Emmeram derer von Thurn und Taxis. Nicht erhoben wurde auch, ob die Likes nach einer Tasse Autofahrer-Punsch oder nach 40 Tassen Glühwein verteilt wurden.

Rengschbuag an der Spitze der Flirtrangliste, das kommt doch ein bisschen überraschend. Wer hätte gedacht, dass es sich nach dem Genuss einer Knackersemmel mit Meerrettich, Essiggurke und süßem Senf gut busseln lässt? Möglicherweise befeuert das musikalische Rahmenprogramm die Bemühungen der Last-Minute-Lover: Am Donnerstag spielen D'Spätzünder Musikanten.

Flirttrainer raten übrigens davon ab, ortsspezifische Anbaggersprüche zu verwenden. Für den Christkindlmarkt wären das zum Beispiel "Sei mein Lebkuchenmann: so knackig!" oder "Tauche mal deinen Finger in meinen Glühwein, damit er etwas süßer wird". Könnte sein, dass es so nichts wird mit der Zweisamkeit nach Art von Maria und Josef. Da paaren sich eher Ohr und Feige.

Die neun zauberhaftesten Christkindlmärkte in Bayern

Knackwurstsemmeln mit Meerrettich, Orgelkonzerte und Anreise per Schiff: Diese Weihnachtsmärkte haben mehr zu bieten als nur Glühwein und Stimmung. mehr...