FC Bayern München "Natürlich müssen wir die besten Spieler haben"

Uli Hoeneß, 66, wurde als Spieler Europa- und Weltmeister, wechselte später ins Management des FC Bayern und legte dort den Grundstein für die Erfolge des Clubs. Seit 2016 ist er wieder Präsident des Vereins.

(Foto: Sven Simon/imago)

Uli Hoeneß erklärt, warum Spieler wie Thomas Müller oder David Alaba über das Spiel hinaus so wichtig für den FC Bayern sind - und warum der Fan möglichst viele bayerische Spieler sehen will.

Interview von Peter Fahrenholz

SZ: Der FC Bayern führt im Vereinsnamen sowohl den Namen des Bundeslandes als auch der Landeshauptstadt: Bayern München. Gleichzeitig ist der Verein aber längst eine globale Marke geworden. Spielt da die regionale Verankerung überhaupt noch eine Rolle?

Uli Hoeneß: Eine extrem wichtige. Deswegen haben wir auch immer darauf bestanden, dass auf unseren Trikots der Name "Bayern München" oben steht. Bei den meisten ist oben ja der Name des Spielers und der Name des Vereins steht unten. Wir haben immer ...