bedeckt München
vgwortpixel

Xenotransplantationen:Ein bisschen Schwein

Illustration of a man s heart Illustration of a man s heart PUBLICATIONxINxGERxSUIxHUNxONLY SCIEPRO

Was wird künftig möglich sein? Schon heute werden Schweineherzklappen beim Menschen implantiert.

(Foto: imago/Science Photo Library)

Schlagen bald Herzen von Tieren in menschlichen Körpern? Forscher suchen im Tierreich nach Organ-Ersatz. Was als Science-Fiction begann, nähert sich der Realität.

Als Hiromitsu Nakauchi das Bild von zwei perfekt geformten, grün leuchtenden Nieren im Körper einer sezierten Maus an die Wand projiziert, geht ein Raunen durch das Audimax der Universität München. Das Leuchten entsteht durch einen molekularbiologischen Kniff, es ist eine Markierung, die anzeigt, dass dem japanischen Internisten und seinen Kollegen etwas Unerhörtes gelungen ist. Aus ein paar Stammzellen einer Ratte ließen sie Nieren im Körper einer Maus heranwachsen. Irgendwann, so sagt Nakauchi, sollen menschliche Organe in Schweinen oder Schafen wachsen und todkranken Menschen transplantiert werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Daimler-Chef Källenius
"Wir müssen uns alle Kosten anschauen, auch die Personalkosten"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Michael Schumacher
Tage des Donners