Tiere - Mönchengladbach:Polizei befreit Hunde aus überhitztem Auto

Deutschland
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Nach dem Hinweis einer Zeugin hat die Polizei in Mönchengladbach am Dienstag zwei Hunde aus einem völlig überhitzten Auto befreit. Die Frau hatte bemerkt, dass die Tiere über eine Stunde in dem in der prallen Sonne geparkten Wagen waren, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zu der Halterin des Autos konnte die Polizei keinen Kontakt bekommen. Als eine Beamtin versuchte, die einen Spalt geöffneten Scheiben herunterzudrücken, reagierten die Hunde aggressiv. Sie ließen sich mit Leckerli aber beruhigen, so dass die Tür entriegelt werden konnte. Die Tiere bekamen Wasser und wurden dann ins Tierheim gebracht. Dann folgte die Strafanzeige gegen die Besitzerin.

© dpa-infocom, dpa:220810-99-340226/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB