Tiere - Magdeburg:Magdeburger Elefantenbulle fühlt sich in Ungarn wohl

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Der frühere Magdeburger Elefantenbulle Rungwe ist im Zoo von Györ (Ungarn) heimisch geworden. "Ihm geht es sehr gut bei uns. Er hat sich vollkommen in die Gruppe integriert und trägt bevorzugt mit unserem jüngsten Bullen Kito die jungbullentypischen, spielerischen Kämpfe aus", zitierte der Zoo Magdeburg am Mittwoch den Tierarzt und Zoo-Kurator von Györ, Bálint Bagó. Rungwe habe sich gut an seine neuen Pfleger gewöhnt und nehme motiviert am Training teil.

Der junge Elefantenbulle war im Herbst 2021 nach Ungarn gebracht worden. Dort gehört er zu einer Gruppe von vier Elefanten. Der Zoo Magdeburg baut seinen Elefanten-Bestand um. "Wir blicken optimistisch auf die Zukunft der Elefanten im Zoo Magdeburg und freuen uns, diese bald der Öffentlichkeit vorstellen zu können", sagte der Magdeburger Zoo-Chef Dirk Wilke.

© dpa-infocom, dpa:220810-99-336160/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB