Ozean:Tiefer gelegt

Online-/Digital-Grafik

Seekabel in Tiefseen vernetzen die Welt.

(Foto: SZ-Grafik)

Verlegte Kabel in den Weltmeeren sind die Lebensadern des Internets und die Zukunft der Energiewende. Doch sind sie eine Gefahr für Tiere?

Von Julian Rodemann, Infografik: Julian Hosse

Auf dem Meeresboden wirbeln Sedimente durch das Wasser. Ein Pflug gräbt sich tief in den Boden. Schnurgerade bahnt er sich seinen Weg durch den Ozean. Hinter dem Pflug senkt sich ein schwarz-gelbes Kabel in die Furche. Es stammt von einem Schiff mit riesigen Kabeltrommeln an Bord. Mit einer Unterwasserkamera achten die Techniker an Deck darauf, dass nichts schiefläuft.

Zur SZ-Startseite
honorarfreies Bild, das Schiff der Dänemark Expedition bei Aufbruch in Frederikshavn

SZ PlusArktis
:Tod im ewigen Eis

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts brach eine dänische Expedition auf, um den unbekannten Nordosten Grönlands zu kartieren. Das Unternehmen stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Nun gibt es neue Erkenntnisse über das traurige Ende eines Teilnehmers.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: