bedeckt München 20°

Ozean:Tiefer gelegt

Online-/Digital-Grafik

Seekabel in Tiefseen vernetzen die Welt.

(Foto: SZ-Grafik)

Verlegte Kabel in den Weltmeeren sind die Lebensadern des Internets und die Zukunft der Energiewende. Doch sind sie eine Gefahr für Tiere?

Von Julian Rodemann, Infografik: Julian Hosse

Auf dem Meeresboden wirbeln Sedimente durch das Wasser. Ein Pflug gräbt sich tief in den Boden. Schnurgerade bahnt er sich seinen Weg durch den Ozean. Hinter dem Pflug senkt sich ein schwarz-gelbes Kabel in die Furche. Es stammt von einem Schiff mit riesigen Kabeltrommeln an Bord. Mit einer Unterwasserkamera achten die Techniker an Deck darauf, dass nichts schiefläuft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Trekking on top of Ilha Grande at sunrise Rio de Janeiro Brazil Rio de Janeiro RJ Brazil model re
Ilha Grande in Brasilien
In der Zweigstelle des Garten Eden
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Zur SZ-Startseite