Raumsonde "Juno"Nasa zeigt spektakuläre Bilder vom Roten Fleck des Jupiter

Der Große Rote Fleck ist das Markenzeichen des Planeten. Die Nasa-Raumsonde "Juno" hat nun Fotos zur Erde gefunkt - und Fans haben sie in Weltraumkunst verwandelt.

Nach dem Überflug der US-Forschungssonde Juno über den Großen Roten Fleck des Jupiter hat die Raumfahrbehörde Nasa erste Bilder des gewaltigen Wirbelsturms auf dem Gasplaneten veröffentlicht. "Seit Jahrhunderten haben Wissenschaftler den Großen Roten Fleck beobachtet, gestaunt und Theorien aufgestellt", sagte der Leiter der Juno-Mission, Scott Bolton. "Jetzt haben wir die besten Bilder aller Zeiten." Juno überflog den roten Wirbel in 9000 Kilometer Höhe über den Wolken Jupiters, so nah wie noch keine Raumsonde davor.

Bild: AFP 13. Juli 2017, 18:032017-07-13 18:03:18 © SZ.de/chrb/fehu