bedeckt München 30°

Raumsonde "Juno":Nasa zeigt spektakuläre Bilder vom Roten Fleck des Jupiter

Der Große Rote Fleck ist das Markenzeichen des Planeten. Die Nasa-Raumsonde "Juno" hat nun Fotos zur Erde gefunkt - und Fans haben sie in Weltraumkunst verwandelt.

8 Bilder

-

Quelle: AFP

1 / 8

Nach dem Überflug der US-Forschungssonde Juno über den Großen Roten Fleck des Jupiter hat die Raumfahrbehörde Nasa erste Bilder des gewaltigen Wirbelsturms auf dem Gasplaneten veröffentlicht. "Seit Jahrhunderten haben Wissenschaftler den Großen Roten Fleck beobachtet, gestaunt und Theorien aufgestellt", sagte der Leiter der Juno-Mission, Scott Bolton. "Jetzt haben wir die besten Bilder aller Zeiten." Juno überflog den roten Wirbel in 9000 Kilometer Höhe über den Wolken Jupiters, so nah wie noch keine Raumsonde davor.

-

Quelle: AFP

2 / 8

Der Sturm mit einem Durchmesser von 16 000 Kilometern wütet seit Jahrhunderten auf dem größten Planeten unseres Sonnensystems. Die Nasa erhofft sich von den Daten und Bildern Erkenntnisse über die Zusammensetzung und Quellen des Sturms. Die Sonde ist mit Messinstrumenten ausgestattet, um die dichte Wolkendecke des Sturms zu durchdringen.

-

Quelle: AFP

3 / 8

Der Sturm wird seit 1830 von Astronomen beobachtet. Er ist nach Angaben der US-Behörde möglicherweise mehr als 350 Jahre alt.

-

Quelle: NASA / SwRI / MSSS / Gerald Eichstädt / Seán Doran © PUBLIC DOMAIN

4 / 8

Die Nasa veröffentlichte die Bilder im Internet unter der Adresse www.missionjuno.swri.edu/junocam/processing. Viele Nutzer bearbeiteten Kontrast und Helligkeit der Bilder, um den Großen Roten Fleck besser zur Geltung zu bringen.

-

Quelle: NASA / JPL-Caltech / SwRI / MSSS / Roman Tkachenko © CC BY

5 / 8

Juno im Anflug auf Jupiter, aufgenommen aus 11 500 Kilometer Entfernung von der Wolkendecke.

-

Quelle: danielcorttez / Public Domain

6 / 8

Diese Bearbeitung eines Nutzers zeigt den Roten Fleck aus der größtmöglichen Nähe.

-

Quelle: NASA / SwRI / MSSS / Kevin Baird

7 / 8

Blick auf die Wolkendecke Jupiters, zusammengesetzt aus zwei Bildern.

-

Quelle: Naranen-02

8 / 8

Der Große Rote Fleck, farblich stark bearbeitet.

© SZ.de/chrb/fehu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB