Super 'Blood Moon'
Blutmond

Totale Mondfinsternis über Deutschland

In der Nacht auf Montag kamen Supermond und Mondfinsternis zusammen. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Johanna Kuroczik

Die NASA-Raumsonde Juno fotografierte den Jupiter und entdeckte an den Polen riesige Wirbelstürme.
Weltall

Auf dem Jupiter toben riesige Sturm-Karussells

Die Raumsonde Juno hat Bilder von den Polen des Gasplaneten gemacht. Dort haben Forscher nun zahlreiche Stürme entdeckt. Der Atmosphärendynamik zum Trotz scheinen sie nicht zu verschmelzen.

8 Bilder
Raumsonde "Juno"

Nasa zeigt spektakuläre Bilder vom Roten Fleck des Jupiter

Der Große Rote Fleck ist das Markenzeichen des Planeten. Die Nasa-Raumsonde "Juno" hat nun Fotos zur Erde gefunkt - und Fans haben sie in Weltraumkunst verwandelt.

Weltraum

Jupiter ist noch viel wilder als gedacht

Mehrere Jahre brauchte die Nasa-Raumsonde Juno bis zum Riesenplaneten. Die ersten Überflüge zeigen: Dort ist mächtig was los.

Von Marlene Weiß

Jupiter, Juno 5 Bilder
Astronomie

Spektakuläre Aufnahmen der Nasa-Sonde Juno vom Jupiter

Die Nasa-Sonde Juno hat von ihrer Mission Aufnahmen geschickt, welche die Forscher überraschen.

Jupiter, Juno
Astronomie

Nasa-Sonde Juno schickt spektakuläre Bilder vom Jupiter

Stürme am Nordpol und Polarlichter im Süden: Die Aufnahmen von der Mission zum größten Planeten unseres Sonnensystems sind völlig anders, als sie sich die Forscher vorgestellt haben.

Nasa-Sonde ´Juno" schickt erste Fotos vom Jupiter
Nasa

Huhu, ich bin's

Die Weltraumsonde "Juno" schickt ihr erstes Bild aus dem Jupiter-Orbit.

Von Marlene Weiß

Raumfahrt

Hallo, großer Planet

Die Nasa-Sonde "Juno" erreicht ihr Ziel und umkreist nun Jupiter aus nächster Nähe. Astronomen wollen von ihr erfahren, wie der Himmelskörper entstand. Das könnte auch einiges über das Sonnensystem verraten.

Von Christian Endt

NASA's Juno Spacecraft to enter Jupiter's orbit
Raumfahrt

Raumsonde "Juno" im Orbit von Jupiter angekommen

Mission geglückt: Nach fünf Jahren Flug ist die unbemannte Sonde in der Umlaufbahn des größten Planeten angekommen. Die Messungen beginnen im Oktober.

Nasa-Sonde Juno
Raumsonde "Juno"

Tanz mit dem Giganten

Raumsonde "Juno" ist im Anflug auf Jupiter, nie zuvor kam die Menschheit dem größten Planeten des Sonnensystems näher. Das heikle Manöver soll viele Geheimnisse lüften.

Von Marlene Weiß

Sonnensystem

Asteroiden-Einschlag auf dem Jupiter

Youtube-Aufnahmen von Hobby-Astronomen zeigen einen Lichtblitz auf dem Jupiter. Die Videos dokumentieren ein seltenes Ereignis.

Von Christoph Behrens

Babylonier berechneten Jupiter-Bahn
Antike Astronomie

Babylonier berechneten Jupiterbahn mit Integralen

Astronomen in Babylon nutzten bereits lange vor Christus eine fortschrittliche Rechentechnik. Dies belegen Funde auf Tontafeln.

Von Robert Gast

Astronomie

Fünf Planeten im Formationsflug - mit bloßem Auge zu sehen

Merkur, Venus, Saturn, Mars und Jupiter zeigen sich derzeit in einer Bogenlinie am Morgenhimmel.

Dawn Ceres Nasa
Ceres

Wo der Zwergplanet leuchtet

Die Nasa-Raumsonde "Dawn" hat die bislang schärfsten Bilder des Zwergplaneten Ceres aufgenommen. Zu sehen sind mysteriöse helle Flecken.

Ceres
Nasa-Mission "Dawn"

Erste Raumsonde erreicht Zwergplaneten Ceres

Raumschiff "Dawn" ist am Ziel: Die Nasa-Sonde ist in die Umlaufbahn um den Zwergplaneten Ceres eingeschwenkt.

Sternenhimmel

Auf der Suche nach E. T.

Viele Amateur-Astronomen stellen heute ihre Heimcomputer zur Verfügung, um Daten von Observatorien oder Satelliten zu analysieren. Aber auch ohne Profi-Teleskope ist im Februar einiges zu sehen.

Von Helmut Hornung

NASA handout image of Jupiter's moon Europa
Extraterrestrische Forschung

Volldampf auf dem Jupitermond

Spektakuläre Entdeckung dank des Weltraumteleskops Hubble: Am Südpol des Jupitermondes Europa schießen gewaltige Wasserdampffontänen bis zu 200 Kilometer in die Höhe. Der genaue Mechanismus ist zwar noch unklar - doch die Hoffnung auf Leben außerhalb der Erde wächst.

Von Hubert Filser

Mikrobe im Gestein vom Mars
Panspermie-Hypothese berechnet

Leben unterwegs zwischen den Planeten

Asteroiden und Meteoriten können beim Aufprall auf Planeten Material ins All schleudern, in das Mikroben eingeschlossen sind. So könnte sich Leben von einem Himmelskörper zum anderen ausbreiten. Nun haben Astronomen nachgerechnet, wie viele geeignete Brocken in den vergangenen 3,5 Milliarden Jahren im Sonnensystem unterwegs waren.

Von Christopher Schrader

Die Aussicht vom Planeten Gliese 667Cd
Astronomie

Drei Planeten in bewohnbarer Zone entdeckt

Gleich drei Exoplaneten haben Astronomen bei einer Sonne im Sternbild Skorpion aufgespürt, auf denen theoretisch Wasser existieren könnte. Ob sie tatsächlich bewohnbar sind, ist damit aber noch lange nicht klar.

Sternenkarte April
Astronomie

Der Sternenhimmel im April

Jupiter glänzt am Abendhimmel, der Saturn die ganze Nacht. Und am Ende des Monats erwartet uns eine sehr partielle Mondfinsternis.

Von Helmut Hornung

Der Sternenhimmel im Februar
Astronomie

Sternenhimmel im Februar

Wer auf Sternschnuppen setzt, um sich etwas wünschen zu können, braucht in den kommenden Tagen Geduld und scharfe Augen. Wenigstens einige Planeten sind zu sehen. Allerdings sollte man ein Fernglas bereithalten.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel September 2012
Sternenhimmel im September

Uranus im Blick

Wer ganz genau hinschaut, kann im September auch die fernsten Planeten unseres Sonnensystems am Himmel beobachten: Uranus und Neptun. Mit 2,852 Milliarden Kilometern hat Uranus jetzt die geringste Entfernung zur Erde, das Licht schafft diese Strecke in weniger als drei Stunden.

Von Helmut Hornung

Perseiden-Regen im August
Sternenhimmel im August

Bombardement der Brösel

Meteorjäger kommen auf ihre Kosten: Die kosmische Lightshow der Perseiden fällt dieses Jahr besonders malerisch aus. Kein störendes Mondlicht überstrahlt sie.

Von Helmut Hornung

Handout picture of an artist's illustration of Kepler-22b
Astronomie

Erdähnlicher Planet entdeckt

Gleich mehrere Eigenschaften des Himmelskörpers Kepler-22b deuten darauf hin, dass er der Erde ähnelt. Eine besonders wichtige Entdeckung: Der Planet befindet sich in der "bewohnbaren Zone" eines sonnenähnlichen Sterns. Das bedeutet, dass flüssiges Wasser auf ihm existieren kann - die Voraussetzung für Leben, wie wir es kennen.

Sternenhimmel im Oktober

Ein Gasriese als Nachtleuchte

Im Oktober strahlt der Jupiter hell am Himmel, Ende des Monats geht er gerade zum Sonnenuntergang auf. Garniert wird die kosmische Lightshow von Sternschnuppenschauern.

Von Helmut Hornung