Test-Mission der Nasa:Wie Bedrohungen aus dem Weltall abgewehrt werden sollen

Lesezeit: 4 min

Nasa: Illustration der Dart-Sonde und ihres Ziels, des Asteroidenmonds Dimorphos

Illustration der Dart-Sonde und ihres Ziels, des Asteroidenmonds Dimorphos.

(Foto: Steve Gribben/AP)

Die Raumsonde "Dart" soll in der Nacht auf Dienstag auf dem Asteroidenmond Dimorphos einschlagen, um ihn aus seiner Bahn zu lenken. Kann das klappen?

Von Peter Michael Schneider

In der Nacht von Montag auf Dienstag, um voraussichtlich 1.14 Uhr, wird die Reise der Raumsonde Dart ein gewaltsames Ende finden - falls alles nach Plan geht. Denn es ist die Bestimmung der 780 Kilogramm schweren Sonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa, mit einer Geschwindigkeit von 20 000 Kilometer pro Stunde den Asteroidenmond Dimorphos zu rammen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Zur SZ-Startseite