Mond

Aktuelles rund um den Erdtrabanten

Mondlandemission Nova-C in Florida gestartet
:US-Firma will erste kommerzielle Mondlandung schaffen

Mit einem Tag Verspätung ist am Donnerstag die private Mondlandemission Nova-C mit einer Space-X-Trägerrakete gestartet. Eine kommerzielle Landung auf dem Erdtrabanten hat bislang noch nie geklappt.

SZ PlusWeltall
:Achtung, der Mond schrumpelt

Der Erdtrabant wird kälter und kleiner und bekommt dabei Runzeln wie eine Rosine. Das kann zu Mondbeben, Staub- und Gerölllawinen führen - und könnte für Mondfahrer gefährlich werden, warnen Forscher.

Von Peter Michael Schneider

SZ PlusRaumfahrt
:Japans Sonde schickt Bilder vom Mond

Die japanische Sonde Slim ist sanft auf dem Mond gelandet. Doch sie ist umgekippt, wie erste Bilder zeigen – und noch ist unklar, ob man sie retten kann.

Von Nicolas Killian

Raumfahrt
:Japanische Mondmission nur teilweise erfolgreich

Geplant war eine weiche Landung an fest definierter Stelle. Und tatsächlich: Das Mond-Landegerät sendet Daten zur Bodenstation. Allerdings gibt es Probleme mit der Stromversorgung.

Raumfahrt
:Nasa verschiebt bemannte Mondmission auf frühestens 2025

Es gebe Probleme mit der Rakete und dem Raumschiff, teilt die US-Raumfahrtbehörde mit. Auch bei einer kommerziellen Mondmission läuft derzeit nicht alles glatt.

SZ PlusGeowissenschaften
:Was das Erdinnere über die Entstehung des Mondes verrät

Vor 4,5 Milliarden Jahren kollidierte der Protoplanet Theia mit dem Vorläufer unserer Erde, so die Theorie. Forscher haben nun im Inneren unseres Planeten erstaunliche Spuren gefunden.

Von Andreas Jäger

Indien
:Modis Mondpolitik

Der Triumph der schwierigen Landung am Südpol beflügelt den Nationalstolz auf dem Subkontinent. Warum die Raumfahrt für Indien immer wichtiger wird.

Von Arne Perras

SZ PlusMondmissionen
:Showdown im Weltall

Zwei Landeversuche allein in dieser Woche, am Sonntag startet bereits die nächste Mission. Was den Mond auf einmal wieder so interessant macht und was Prestige, nationale Egoismen und wirtschaftliche Begierden damit zu tun haben.

Von Alexander Stirn

Raumfahrt
:Warum "Luna-25" abgestürzt ist

Die russische Mission scheiterte offenbar, weil sich ein Motor nicht wie geplant abschalten ließ. Moskaus Mondprogramm soll trotz des Rückschlags fortgesetzt werden.

SZ PlusRaumfahrt
:Russlands Mondmission ist gescheitert

Die unbemannte Sonde "Luna-25" sollte auf dem Mond nach Wasser suchen, stattdessen ist sie abgestürzt. Der Flug reiht sich ein in eine wachsende Zahl fehlgeschlagener Landeversuche.

Von Jakob Wetzel

Raumfahrt
:Russische Sonde "Luna-25" zerschellt auf der Mondoberfläche

Die erste russische Mondmission nach 50 Jahren ist gescheitert. Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos spricht nur vage von einer "außerplanmäßigen Situation".

00:55

Raumfahrt
:Russland startet mit "Luna-25" erste Mondmission seit 50 Jahren

In viereinhalb Tagen soll die Sonde beim Erdtrabanten ankommen - und erkunden, ob dort schon bald eine Raumstation errichtet werden kann.

Sternschnuppen
:Schöner Schrott am Himmel

In der Nacht auf den 13. August erreichen die Perseiden ihren Höhepunkt. So kann man den Sternschnuppen-Schauer am besten beobachten.

Von Helmut Hornung

SZ PlusGesundheit
:Was der Vollmond mit uns macht

Im August ist der Mond gleich zweimal als runde Scheibe am Nachthimmel zu sehen: am ersten und am letzten Tag des Monats. Beeinflusst er tatsächlich Schlaf, Menstruation und Psyche? Was die Forschung sagt.

Von Alexandra Bröhm

Ausstellung
:Der Flug der Mondgänse

In einer Ausstellung im Münchner Muffatwerk geht es um die Eroberung neuer Räume - mit und ohne den Menschen.

Von Jürgen Moises

SZ PlusRaumfahrt
:Der neue Wettlauf zum Mond

Eine unbemannte Mission nach der anderen stürzt über dem Mond ab. Was ist so schwierig an der Landung? Und warum versuchen es trotzdem so viele?

Von Alexander Stirn

Sternenhimmel Juni
:Die Sonnenwende

Der astronomische Sommer beginnt am 21. Juni um 16.58 Uhr. Dann erreicht die Sonne auf ihrer Jahresbahn im Sternbild Stier den höchsten Punkt.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel Mai
:Ein Ufo namens Venus

Die Venus leuchtet derzeit besonders hell am westlichen Himmel. Das hat mit ihrer dichten Atmosphäre zu tun, die Forschern immer wieder Rätsel aufgibt.

Von Helmut Hornung

SZ PlusRaumfahrt
:Erste private Mondlandung scheiterte wohl an Treibstoffmangel

"Hakuto-R M1", ein Lander der japanischen Raumfahrtfirma Ispace, sollte eigentlich am Dienstagabend auf der Oberfläche des Mondes aufsetzen. Doch Ingenieuren zufolge stürzte die Sonde vermutlich kurz vor dem Ziel ab.

Von Andreas Jäger

Raumfahrt
:Bereit für den Start zum Jupiter

Die Esa will am Donnerstag ihre Raumsonde "Juice" zu den Eismonden des Jupiters schicken. Dort soll sie nach Spuren von Leben suchen.

Von Andreas Jäger

Geschichte
:Wie der Mond die Kälte ankündigte

Vulkanausbrüche im Mittelalter haben die Kleine Eiszeit mit ausgelöst - und immer wieder den Mond verdunkelt. Mithilfe von Klosterchroniken lassen sich die Eruptionen nun genau datieren.

SZ PlusMeinungRaumfahrt
:Diversität im All macht die Erde nicht gerechter

Anders als zu Apollo-Zeiten sollen in Zukunft nicht nur weiße Männer zum Mond fliegen. Aber was genau ändert das?

Kommentar von Marlene Weiß

SZ PlusRaumfahrt
:Unser Mond soll diverser werden

Ein Afroamerikaner, eine Frau, zwei weiße Männer - das ist die Crew der Artemis-2-Mission. Was über die einzelnen Mitglieder bekannt ist, und wie es jetzt weitergeht.

Von Andreas Jäger

Raumfahrt
:Nasa schickt erstmals eine Frau und einen Afroamerikaner zum Mond

Im nächsten Jahr sollen sie mit der "Artemis 2"-Mission um den Erdtrabanten fliegen. Ihre Reise ist Teil eines größeren Vorhabens.

Astronomie
:Neues Wasserreservoir auf dem Mond entdeckt

Glasartige Körner im Mondstaub speichern Flüssigkeit. Durch den Fund lassen sich Schlüsse auf den Wasserkreislauf des Erdtrabanten ziehen.

Von Andreas Jäger

Smartphone-Fotografie
:Wie Samsung beim Mond nachbessert

Manche Handys des südkoreanischen Herstellers schießen Mondfotos mit Bergen, Kratern und beeindruckenden Details. Nur sind sie offenbar nicht echt.

Von Simon Hurtz

Astronomie
:Jupiter schlägt Saturn

Astronomen haben zwölf neue Jupitermonde entdeckt. Mit insgesamt 92 Monden ist der Gasplanet nun neuer Rekordhalter vor Saturn. Was das für zukünftige Jupitersonden bedeutet.

Von Andreas Jäger

Sternenhimmel Februar
:Ein Komet, den zuletzt die Neandertaler sahen

Der Schweifstern ZTF fliegt nach 50 000 Jahren wieder an der Erde vorbei. Mit sehr viel Glück und bei tiefster Dunkelheit könnte er mit bloßem Auge zu erspähen sein.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel Januar
:Wie Sterne ihre Farben ändern

Am Januarhimmel sind rötliche, gelbliche und bläuliche Sterne zu sehen. Das hat mit den Temperaturen der gigantischen Gaskugeln zu tun.

Von Helmut Hornung

SZ PlusIsrael
:Wenn die Wüste blühen kann, kann es auch der Mond?

Israelische Forscher haben es geschafft, in der Wüste Negev Kirschtomaten, Süßkartoffeln und Obst anzubauen. Der Biologe Simon Barak will nun herausfinden, ob das auch auf dem Mond geht.

Von Peter Münch

Sternenhimmel Dezember
:Marsfinsternis

In diesem Monat kommt der Mars so nah an die Erde wie sonst nie im Jahr. Dadurch lassen sich nicht nur die Polkappen auf dem Planeten erkennen, sondern auch ein seltenes Schauspiel.

Von Helmut Hornung

Artemis 1
:„Orion“, bitte kommen

Nach einer Woche Reisezeit soll das Raumschiff „Orion“ am Freitag in eine hohe Mondumlaufbahn einschwenken. Was bisher geschah – und wie es weitergeht.

Von Marlene Weiß

SZ PlusRaumfahrt
:Warum eine Marsreise derzeit illusorisch ist

Die neue Mond-Rakete der Nasa ist endlich gestartet. Mit an Bord sind zwei Puppen, um Erkenntnisse zu liefern. Strahlenbiologin Christine Hellweg erklärt, was sie von privaten Raumfahrmissionen hält - und welche Gefahren die Reise zum Mars birgt.

Interview von Joachim Laukenmann
00:47

Raumfahrt
:Rakete für Nasa-Mission zum Mond gestartet

Die unbemannte Raumkapsel gehört zum Programm "Artemis", ein Zwischenstopp, um die Menschheit langfristig auf den Mars zu bringen. Zuvor musste der Start der Mission etliche Male verschoben werden.

SZ PlusRaumfahrt
:Warum will die Nasa zum Mond?

Am Mittwoch soll endlich die neue Rakete SLS in eine Mondumlaufbahn starten - vorerst noch unbemannt. Die Mission "Artemis" gilt als wichtigstes Zwischenziel für eine astronautische Reise zum Mars.

Von Joachim Laukenmann

Sternenhimmel November
:Parade der Planeten

Am nächtlichen Novemberhimmel leuchten Saturn, Jupiter und Mars, wie an einer unsichtbaren Schnur aufgefädelt. Woher sie ihre Namen haben.

Von Helmut Hornung

Himmelsbeobachtung
:Partielle Sonnenfinsternis, partiell sichtbar

Am Dienstagmittag schiebt sich der Mond von Deutschland aus betrachtet teilweise vor die Sonne. Die Wetteraussichten sind allerdings durchwachsen.

SZ PlusTest-Mission der Nasa
:Wie Bedrohungen aus dem Weltall abgewehrt werden sollen

Die Raumsonde "Dart" soll in der Nacht auf Dienstag auf dem Asteroidenmond Dimorphos einschlagen, um ihn aus seiner Bahn zu lenken. Kann das klappen?

Von Peter Michael Schneider

SZ PlusArtemis-Mission
:Die Nasa - Quelle für Fluchtfantasien und Mode

Die USA wollen bald wieder zum Mond fliegen, Kleidung und Accessoires mit Nasa-Logo werden jetzt schon immer populärer. Kein Wunder, denn mehr Eskapismus geht nicht.

Von Jan Kedves

Sternenhimmel August
:Wie die Milchstraße zu ihrem Namen kam

In klaren Sommernächten ist die Galaxis mit bloßem Auge gut zu erkennen. Ihr Name stammt aus der griechischen Mythologie und hat mit einem unehelichen Kind zu tun.

Von Helmut Hornung

SZ PlusNasa-Programm Artemis
:Die Rückkehr der Menschen zum Mond

2025 sollen wieder Menschen auf dem Mond stehen. Aber was wollen sie da eigentlich? Und was macht die erneute Landung so kompliziert?

Von Peter Michael Schneider

Sternenhimmel Juli
:Wie der Skorpion seine Scheren verlor

Am nächtlichen Juli-Himmel ist das Sternbild gut zu sehen. Es ist aber nur eine geschrumpfte Version, in der Antike bestand es aus wesentlich mehr Sternen - bis die Römer Hand anlegten.

Von Helmut Hornung

Raumfahrt
:Mond-Satellit gestartet

Der Satellit "Capstone" ist unterwegs Richtung Mond. Mit ihm will die Nasa die Umlaufbahn für die Raumstation "Gateway" testen.

Astronomie
:Wo Plutos Mond seinen roten Fleck her hat

Charon, Begleiter des Zwergplaneten Pluto, hat einen roten Schönheitsfleck. Nun haben Wissenschaftler herausgefunden, wie er entstehen könnte: mit einem im Sonnensystem einzigartigen Austausch.

Von Peter Michael Schneider

SZ PlusRaumfahrt
:Der Mond ist ein Milliardenmarkt

Für die kommenden zehn Jahre sind etwa 140 Missionen zum Erdtrabanten geplant. Über die Chancen, auf dem Mond Geld zu verdienen - durch Forschung, Besiedlung und Ausbeutung.

Von Dieter Sürig

SZ-Serie "Bester Dinge"
:Alles grüner Käse

Wissenschaftlern ist es gelungen, Pflanzen in Monderde zu ziehen. Ein kleiner Schritt, der zum Träumen anregt: von Mondkühen, die fernab der Erde grasen und futuristische Milch geben.

Von Alexander Menden

Naturschauspiel
:Wenn der Mond blutrot leuchtet

Ein seltenes Naturschauspiel war für den frühen Montagmorgen angekündigt: eine totale Mondfinsternis. Wer das beobachten wollte, brauchte in Deutschland etwas Glück.

Von Kerstin Lottritz

SZ PlusSZ MagazinDas Beste aus aller Welt
:Mord auf dem Mond

Der Mond war bisher ein gesetzloser Ort. Das ist nun vorbei. Zumindest kanadische Straftäter sollen künftig auch im All verfolgt werden.

Von Axel Hacke

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Mond aus Heimtücke

Bislang schwebte der Himmelskörper im rechtsfreien Weltraum, doch künftig gelten auch dort Recht und Gesetz - zumindest für Kanadier.

Von Bernd Kramer

Sternenhimmel Mai
:Der Hauch eines kosmischen Lichtspiels

Eine vollständige Mondfinsternis gibt es nur in Nord- und Südamerika, aber auch in Mitteleuropa lohnt es sich, im Mai früh aufzustehen.

Von Helmut Hornung

Gutscheine: