Asteroid - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Asteroid

Astronomie
:Asteroid verglüht nahe Berlin

Der Gesteinsbrocken hatte einen Durchmesser von einem Meter. In der Nacht zum Sonntag wurde er als Feuerball am Himmel sichtbar.

Raumfahrt
:Gesteinsprobe von Asteroid Bennu auf Erde gelandet

Die Nasa-Kapsel setzt in der Wüste von Utah auf. Sie enthält etwa 250 Gramm Geröll, das vor drei Jahren eingesammelt wurde - so viel stand der Wissenschaft bisher noch nie zur Verfügung.

Raumsonde "Osiris-Rex"
:Am Sonntag will die Nasa Asteroidenstaub zur Erde bringen

Die Sonde "Osiris Rex" soll eine Probe vom Asteroiden Bennu über der Erde abwerfen.

Raumfahrt
:Volltreffer in den Schutthaufen

Der Einschlag der "Dart"-Sonde hat den Asteroiden Dimorphos deutlicher als erwartet von seiner Bahn abgelenkt. Was sagt das über solche Objekte aus - und was bedeutet es für den Schutz der Erde?

Von Marlene Weiß
04:36

Dart-Mission
:Wovor die Nasa uns schützen kann

Die Euphorie nach dem gezielten Crash auf einem Asteroiden ist groß. Aber noch ist nicht klar, wie erfolgreich er tatsächlich war. Was der Test jetzt schon gezeigt hat und was er uns bringen könnte.

Video von Marlene Weiß

Raumsonde "Dart"
:Getroffen - aber auch das Ziel erreicht?

Die Nasa hat mit einer Raumsonde einen winzigen Asteroiden im Weltraum gerammt. Nun muss sie noch herausfinden, ob der fliegende Geröllhaufen auch aus seiner Flugbahn gelenkt wurde.

Von Peter Michael Schneider

SZ PlusTest-Mission der Nasa
:Wie Bedrohungen aus dem Weltall abgewehrt werden sollen

Die Raumsonde "Dart" soll in der Nacht auf Dienstag auf dem Asteroidenmond Dimorphos einschlagen, um ihn aus seiner Bahn zu lenken. Kann das klappen?

Von Peter Michael Schneider

SZ PlusAsteroiden-Einschlag
:"Die Herrschaft der Dinosaurier endete im Frühling"

Vor 66 Millionen Jahren löschte ein Asteroid die Dinosaurier aus. Forscher wollen jetzt die Jahreszeit des Einschlags ermittelt haben - sie könnte erklären, warum manche Arten verschont wurden.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusAsteroiden
:Die Furcht vor dem Einschlag

Seit Jahrtausenden faszinieren uns Asteroiden, versetzen uns in Angst und lösen Begeisterung aus. Eine kleine Geschichte der Weltuntergangsszenarien, von Braunschweiger Kometenwurst bis zum Netflix-Hit "Don't Look Up".

Von Julia Rothhaas

SZ PlusAsteroiden-Abwehr
:780 Kilo, um die Erde zu retten

Dass ein großer Asteroid auf der Erde einschlägt, gehört zu den Endzeitängsten der Menschheit. Jetzt stellt sich die Frage: Kann es gelingen, einen Himmelskörper von seinem Kurs abzulenken? Das soll die Raumsonde "Dart" herausfinden - indem sie sich selbst opfert.

Von Peter Michael Schneider

Asteroiden-Mission
:Raumsonde "Osiris-Rex" auf Rückflug zur Erde

Mit einer Probe des Asteroiden Bennu im Gepäck hat die Nasa-Raumsonde Osiris-Rex die Rückreise zur Erde angetreten. Die Mission soll die Erde auch vor Einschlägen solcher Himmelskörper schützen.

Weltraum
:Hunderte Meter großer Asteroid fliegt an Erde vorbei

Der Himmelskörper "2001 FO32" wird den Planeten am Sonntag voraussichtlich in fünffacher Mond-Distanz verfehlen - allerdings rasend schnell.

Weltraum
:Bis zu 50 Meter großer Asteroid verfehlt die Erde knapp

Der Himmelskörper "2011 ES4" kommt dem Planeten deutlich näher als der Mond, wird aber vorbeifliegen. Ein Einschlag hätte ähnliche Folgen wie das Tscheljabinsk-Ereignis.

00:55

Weltraum
:Großer Asteroid rast an der Erde vorbei

Zum Zusammenstoß wird es nicht kommen, aber Astronomen staunen über die Ausmaße von "1998 OR2", der heute Mittag an der Erde vorbeizieht.

Von Patrick Illinger

SZ PlusRaumfahrt
:Da kommt was auf uns zu

Sonnenstürme, Asteroiden, Weltraumschrott - der Erde drohen Gefahren aus dem All. Europas Raumfahrt will nun endlich etwas dagegen unternehmen. Es wird ein Wettlauf mit der Zeit.

Text von Alexander Stirn, Illustration von Stefan Dimitrov

Raumfahrt
:Forscher pochen auf bessere Asteroidenabwehr

Ist der Weltraum weitgehend leer? Wissenschaftler sehen das nicht so. Es gebe sehr viele Objekte, die mit der Erde zusammenprallen könnten.

Von Kathrin Zinkant

Nasa-Mission
:Der bröselnde Asteroid

Die Nasa-Raumsonde "Osiris-Rex" entdeckt ein seltsames Phänomen an einem Asteroiden: Der kosmische Schotterhaufen wirft regelrecht mit Gesteinsbrocken um sich.

Von Patrick Illinger

Raumfahrt
:Japanische Raumsonde zapft Asteroid an

"Hayabusa2" ist der Touchdown auf dem Asteroiden Ryugu geglückt. Mit einem Rüssel nahm die Sonde Proben - nach vorherigem Beschuss des Brocken.

03:10

Schon gewusst
:Jagd auf den Asteroiden

Raumsonde "Hayabusa 2" hat die Verfolgung eines Asteroiden aufgenommen. Ziel des spektakulären Manövers: Material aus der Anfangszeit des Sonnensystems zur Erde bringen.

Videokolumne von Patrick Illinger
04:07

Schon gewusst
:Als ein Asteroid die Erde nur knapp verfehlte

100 Mal in 60 Tagen: Dauernd rauschen Objekte an der Erde vorbei. Zum Glück fängt der Jupiter die meisten Geschosse aus dem All ab.

Von Patrick Illinger
02:43

Asteroid
:Was Oumuamua besonders macht

Ein Asteroid aus einer fernen Galaxie ist einmal durch unser Sonnensystem gesaust: Woher Asteroid Oumuamua kommt, wissen die Forscher noch nicht - das wollen sie aber bald ändern.

Videokolumne von Patrick Illinger
00:59

Weltall
:Asteroid rast knapp an Erde vorbei

Der Asteroid 2012 TC4 ist am Donnerstagmorgen, 7.40 Uhr deutscher Zeit, zwischen Erde und Mond hindurchgeflogen.

Astronomie
:Asteroid 2012 TC4 soll Erde knapp verfehlen

Ein vor wenigen Jahren entdeckter Asteroid fliegt am Donnerstag sehr nah an der Erde vorbei. Astronomen verfolgen das Objekt genau - um künftige Einschläge abzuwehren.

Paläontologie
:Ruß trug zur Auslöschung der Dinosaurier bei

Vor 66 Millionen Jahren starben die Dinosaurier abrupt aus. Forscher haben die verhängnisvollen Veränderungen auf der Erde nun sehr genau nachgezeichnet.

Asteroiden
:Aus der Bahn!

Wenn sich die Menschheit zuvor nicht selbst umbringt, dann könnte der Einschlag eines Asteroiden das Ende der Welt bedeuten. Astronomen beschäftigen sich mit der Frage, wie solche dicken Brocken aus dem All abgewehrt werden können.

Von Kathrin Zinkant

Raumsonde Osiris-Rex
:Jagd auf den Asteroiden

Die Raumsonde "Osiris-Rex" bricht zu einem spektakulären Manöver auf: Sie soll einen Asteroiden streifen und Proben sammeln. Das könnte helfen, die Erde vor Einschlägen zu bewahren.

Von Alexander Stirn

Weltraum
:Trügerische Asteroiden

Luxemburg will mit der Hilfe von zwei US-Firmen Bergbau im Weltraum betreiben. Das Vorhaben ist eine Luftnummer.

Von Robert Gast

Astronomie
:Asteroid im Vorbeiflug

"Großer Kürbis" tauften Forscher den Asteroiden "2015 TB145", der an Halloween an der Erde vorbeifliegt. Dabei kommt er unserem Planeten ziemlich nahe.

Zwergplaneten-Mission
:"Dawn" im Anflug auf Baby-Planeten Ceres

Die erste Ankunft einer Raumsonde in der Umlaufbahn eines Zwergplaneten steht bevor. Wie sieht es auf dem Asteroiden Ceres aus, welche Rätsel wollen die Forscher dort lösen?

"2014 RC"
:Asteroid soll Erde knapp verfehlen

Der Asteroid 2014 RC rast auf die Erde zu. Am Sonntag wird er sie wohl knapp verfehlen. Lediglich 40 000 Kilometer beträgt der geringste Abstand - ein Zehntel der Entfernung zum Mond. Ähnliche Brocken haben schon großen Schaden angerichtet.

Von Andreas Wenleder

Rat des Nasa-Chefs
:Meteoriteneinschläge? Da hilft nur beten

Dass ein "City-Killer" die Erde trifft, dieses Risiko muss ernst genommen werden, sagen Astronomen. Der Chef der US-Raumfahrtbehörde Nasa sieht derzeit aber nur eine Möglichkeit, die Erde vor Meteoriteneinschlägen zu bewahren: die Bitte um himmlischen Beistand.

Astronomie
:Asteroid aus dem Nichts

Das All hat immer wieder Überraschungen parat. Erst vor wenigen Tagen spürten Astronomen einen Asteroiden auf, der am Samstag an der Erde vorbeiziehen wird.

Asteroiden
:Operation "Didymos"

Die Explosion eines Meteors über dem Ural hat gezeigt: Es wäre gut, gewappnet zu sein, sollte sich einmal ein Himmelskörper auf Kollisionskurs mit unserem Planeten befinden. Astronomen wollen deshalb versuchen, einen Asteroiden aus seiner Bahn zu werfen.

Von Markus C. Schulte von Drach

Asteroid in Erdnähe
:Extrem groß und unglaublich nah

Am Freitag rast ein Asteroid nur knapp an der Erde vorbei. Der kosmische Brocken erreicht einen Durchmesser von 45 Metern - und hätte bei einem Einschlag die 180-fache Sprengkraft der Hiroshima-Bombe. Wer auf ein kosmisches Feuerwerk hofft, dürfte allerdings enttäuscht werden.

Von Alexander Stirn

Astronomie
:Asteroid kommt Erde näher als Satelliten

Treffen wird der Asteroid 2012 DA14 unseren Planeten nicht. Aber seine Flugbahn führt ihn am 15. Februar bis auf die geringe Distanz von etwa 28.000 Kilometern heran. Sogar geostationäre Satelliten sind erheblich weiter von der Erde entfernt.

02:42

Asteroid passiert Erde
:Dichter als viele Satelliten

Am 15. Februar fliegt der Asteroid 2012 DA14 in einer Entfernung von etwa 28.000 Kilometern an der Erde vorüber. Damit passiert er unseren Planeten noch innerhalb der Umlaufbahn geostationärer Satelliten. Eine Nasa-Animation.

Nasa/JPL-Caltech

Weltraumforschung
:Asteroid "Apophis" schrammt 2036 an Erde vorbei

Die Nasa gibt Entwarnung: In 23 Jahren, so wurde vermutet, könnte der gefürchtete Asteroid "Apophis" auf der Erde eine Katastrophe auslösen. Nach jüngsten Erkenntnissen wird der Felsbrocken am Blauen Planeten vorbeifliegen. Das jedoch ziemlich knapp.

Von Patrick Illinger

Asteroiden-Projekt der Nasa
:Auf Beutelzug im All

Man nehme einen großen Beutel und eine Raumsonde und fertig ist das Projekt, mit dem die Nasa derzeit liebäugelt: Sie will Asteroiden einfangen und in die Mondumlaufbahn befördern. Was klingt wie aus einem Science-Fiction-Film, hätte gleich mehrere Vorteile für die Raumfahrt.

Von Alexander Stirn

US-Unternehmen will Asteroiden ausbeuten
:Außerirdischer Bergbau

Ein Unternehmen aus den USA erhofft sich einen Goldrausch im All: Wasser, Platin und Gold will es von 2025 an auf Asteroiden abbauen. Unterstützung kommt von einem Science-Fiction-Experten: Avatar-Regisseur James Cameron beteiligt sich an dem milliardenteuren Projekt.

Asteroidenabwehr
:Projekt "Armageddon"

Eines Tages wird ein gefährlich großer Felsbrocken Kurs auf die Erde nehmen und unsere Zivilisation bedrohen - das ist sicher. Unklar ist nur, wann es soweit ist. Europa, Russland und die USA haben nun ein beispielloses Forschungsprogramm zur Asteroidenabwehr gestartet, um darauf vorbereitet zu sein.

Alexander Stirn

2005 YU55
:Riesiger Asteroid rast knapp an Erde vorbei

Er ist so groß wie ein Flugzeugträger und fliegt mit einer Geschwindigkeit von 50.000 Stundenkilometern: Der Asteroid 2005 YU55 hat die Erde ungewöhnlich nah passiert. Für unseren Planeten bestand jedoch keine Gefahr.

Asteroid im Anflug
:Knapp vorbei

Der Asteroid 2005 YU55 näherst sich der Erde in der Nacht zum Mittwoch auf eine Entfernung, die im kosmischen Maßstab fast schon ein Volltreffer ist. Aber selbst wenn der Himmelskörper uns näher kommt als der Mond ist die Begegnung völlig harmlos. Diesmal.

Asteroid im Hufeisen-Orbit
:Ein treuer Begleiter der Erde

Erst im vergangenen Jahr haben Forscher einen 200 bis 400 Meter großen Himmelskörper entdeckt, der unseren Planeten bereits seit 250.000 Jahren begleitet - und zwar auf einer sehr ungewöhnlichen Umlaufbahn.

Christopher Schrader

Europäische Raumsonde "Rosetta"
:Rendezvous im All

Die europäische Raumsonde "Rosetta" hat beeindruckende Bilder vom Asteroiden Lutetia geschossen. Ihre Begegnung fand gut 400 Millionen Kilometer von der Erde entfernt statt.

Christopher Schrader

Raumkapsel landet in Australien
:Vom Asteroiden zurück

Wissenschaftler hoffen, dass eine japanische Raumsonde erstmals Proben von einem Asteroiden zur Erde transportiert hat. Das Material könnte völlig neue Erkenntnisse über die Entstehung von Planeten bringen.

Wasser
:Schneebälle aus dem All

Neueste Studien zeigen: Auch auf Asteroiden gibt es Eis. Vielleicht waren sie und die Kometen, "Schmutzigen Schneebälle" genannt, einst die Wasserlieferanten der Erde.

Henning Pulss

Pläne der Nasa
:Den Mond links liegen lassen

Muss es denn immer der Mond sein? Nein, sagt die Nasa und will stattdessen Astronauten zu einem winzigen Asteroiden schicken. Das könnte wirklich neue Erkenntnisse bescheren - und wäre zudem viel billiger.

A. Stirn

Bedrohlicher Himmelskörper
:Russen wollen Asteroiden rammen

In etwa 20 Jahren könnte der Asteroid Apophis der Erde gefährlich nahekommen - oder sie sogar treffen. Die russische Raumfahrtbehörde möchte das nicht riskieren.

Gutscheine: