bedeckt München 29°

Coronavirus:Was Masken wirklich bringen

weggeworfene Mundschutzmaske liegt am Boden, Corona-Krise, Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland Coronavirus *** di

Das Tragen von OP-Masken im medizinischen Bereich ist seit Jahren guter Standard.

(Foto: Michael Weber IMAGEPOWER via www.imago-images.de/imago images/Michael Weber)

Immer mehr Studien beschäftigen sich damit, ob Infektionen durch das Bedecken von Mund und Nase verhindert werden können. Wie wahrscheinlich ist es, dass Masken weiter zum Alltag gehören?

Von Christina Kunkel

Beim Lockern von Corona-Maßnahmen geht gerade kein Bundesland so forsch voran wie Thüringen. Ministerpräsident Bodo Ramelow spricht gerne von Eigenverantwortung - also jeder soll selbst entscheiden, welches Risiko er eingehen möchte. Könnte das auch bald für die Frage gelten, ob man in bestimmten Situationen weiterhin verpflichtend einen Mund-Nasen-Schutz tragen muss?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Künstler Tino Sehgal
"Es ist fast wie ein Retreat, man kommt runter"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Zur SZ-Startseite