Leben in der OstseeMehr Arten als erwartet

Der Artenreichtum der Ostsee ist überraschend groß. Doch häufig stößt man auch auf Gebiete, wo am Meeresboden jedes Leben fehlt, berichten Umweltschützer.

Nicht nur ein Krebs ist hier zu sehen, sondern eine ganze Wohngemeinschaft: Dicht an dicht haben sich die zu den Krebstieren gehörenden Seepocken auf diesem Taschenkrebs angesiedelt. Das Bild präsentiert die Umweltorganisation Oceana zusammen mit weiteren beeindruckenden Einblicken in die Unterwasserwelt der Ostsee.

Bild: dpa 13. Mai 2011, 15:102011-05-13 15:10:42 © SZ vom 13. Mai 2011/sueddeutsche.de/mcs