bedeckt München 21°

Gentechnik:Insekten als Biowaffe

Harmloses Insekt oder bald feindlicher Kombattant? Ein Grashüpfer im Grünen.

(Foto: mauritius images)

Insekten sollen bald Viren verbreiten, um Nutzpflanzen direkt auf den Feldern genetisch zu verbessern. Doch mit dem Konzept von US-Forschern kann man auch Ernten vernichten oder Nahrungspflanzen Gift produzieren lassen.

Als Donald Trump vor wenigen Tagen einmal mehr vor die Presse trat, war es einer dieser Momente, in denen man den freien Fall zurück in die kalte Vergangenheit fast körperlich spürte. Trump will aus dem Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme aussteigen, die Welt steht damit kurz vor einem erneuten atomaren Wettrüsten. Das ist für sich genommen erschreckend genug. Gäbe es da nicht noch ein weiteres Problem.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Freelancer
Die Freiheit nehme ich mir
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Strache-Video
In der Falle