bedeckt München 31°

Gentechnik:Insekten als Biowaffe

Harmloses Insekt oder bald feindlicher Kombattant? Ein Grashüpfer im Grünen.

(Foto: mauritius images)

Insekten sollen bald Viren verbreiten, um Nutzpflanzen direkt auf den Feldern genetisch zu verbessern. Doch mit dem Konzept von US-Forschern kann man auch Ernten vernichten oder Nahrungspflanzen Gift produzieren lassen.

Als Donald Trump vor wenigen Tagen einmal mehr vor die Presse trat, war es einer dieser Momente, in denen man den freien Fall zurück in die kalte Vergangenheit fast körperlich spürte. Trump will aus dem Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme aussteigen, die Welt steht damit kurz vor einem erneuten atomaren Wettrüsten. Das ist für sich genommen erschreckend genug. Gäbe es da nicht noch ein weiteres Problem.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona-Testzentrum am Flughafen Frankfurt
Flugreisen
Gesund am Gate
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Jair Bolsonaro
Corona
Heillose Machos
Zur SZ-Startseite