Coronavirus:Gefahr durch die Blutgruppe?

Lesezeit: 3 min

MOSCOW, RUSSIA - MAY 26, 2020: A healthcare worker carries out a blood type test of an employee of the department of la

Die Studie, wonach Blutgruppengene die Schwere einer Covid-19-Erkrankung maßgeblich beeinflussen, hat viel Aufmerksamkeit, aber auch Kritik erfahren.

(Foto: Vladimir Gerdo/imago images)

Woran liegt es, dass Menschen so unterschiedlich stark an Covid-19 leiden? Forscher versuchen herauszufinden, welche Gene den Verlauf einer Sars-CoV-2-Infektion beeinflussen.

Von Kathrin Zinkant

Das Virus, es ist nicht gerecht. Es gibt Infizierte, die kaum mehr als ein Kratzen im Hals verspüren. Andere liegen eine Weile krank im Bett, kommen aber von allein wieder auf die Beine. Und schließlich gibt es Menschen, die mit Covid-19 im Krankenhaus landen - und womöglich sterben. Warum leiden Menschen so unterschiedlich stark unter dem Virus? Warum stecken sich manche gar nicht erst an? Liegt es nur am Alter und an Vorerkrankungen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Urlaub in Frankreich
Am Ende der Welt
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB