Wissen Die Basis des Mitgefühls

Gäbe es ohne Spiegelneurone im Gehirn kein Mitgefühl?

(Foto: Imago/Schöning)

Eine neue Studie stützt die Theorie, dass Spiegelneuronen im Gehirn von Tieren und Menschen die physische Grundlage für Empathie sind. Die Kritiker dieser populären These bleiben dennoch skeptisch.

Von Katrin Blawat

Erst kam der Laserstrahl, dann die Schockstarre. Dieses sogenannte Freezing ist eine typische Reaktion von Ratten auf einen Schmerz, wie ihn zum Beispiel ein Laser verursacht. Was das Team um Studienleiter Christian Keysers vom niederländischen Institut für Neurowissenschaften in Amsterdam jedoch aufmerken ließ: Die Ratten verfielen auch dann in Schockstarre, wenn sie selbst gar keinem Laserstrahl ausgesetzt waren, sondern lediglich beobachteten, wie Artgenossen auf Schmerz reagierten.

Die simultane Reaktion zeigte sich nicht nur im Verhalten der Beobachterratten, sondern auch in ...

Lesen Sie mit SZ Plus:
Psychologie Was einen guten Therapeuten ausmacht

Psychologie

Was einen guten Therapeuten ausmacht

Was unterscheidet einen guten Psychotherapeuten von einem schlechten? Lange interessierte sich niemand dafür. Doch langsam zeichnet sich ab, was den Unterschied ausmacht.   Von Jan Schwenkenbecher