bedeckt München 30°

Deutsche Wälder:Ist der Wald noch zu retten?

Rotbuchenwald Fagus sylvatica mit Totholz blühender Bärlauch Allium ursinum Nationalpark Haini

Rotbuchenwald im Thüringer Nationalpark Hainich.

(Foto: imago/imagebroker)

Nur 4,4 Prozent der deutschen Wälder sind naturnah und dürfen älter als 140 Jahre werden - zu diesem Schluss kommt eine neue Studie. Der Schaden für die Artenvielfalt und das Netzwerk von Bäumen und Pilzen ist immens.

Von Tim Schröder

Die Deutschen haben ein besonderes Verhältnis zum Wald. Sie rezitieren Waldgedichte. Sie besingen ihn in Volksliedern. Der Wald ist Teil der Kultur. Wobei es den Wald gar nicht gibt. Vielmehr finden sich in Deutschland etliche unterschiedliche Typen von Wäldern: Auwälder, die in Flussniederungen wachsen, Buchenwälder im norddeutschen Flachland oder Fichtenwälder im Gebirge. Und der Mensch hat ganz verschiedene Vorstellungen davon, welchen Zweck der Wald erfüllen soll. Je nach Perspektive ist der Wald Erholungsort, Holzproduktionsstätte oder schützenswerter Lebensraum. Zum "Tag des Baumes" an diesem Dienstag hat die Naturwald Akademie, ein Forschungsinstitut aus Lübeck, nun eine Studie veröffentlicht, wonach es in Deutschland kaum noch naturnahe, alte Waldgebiete gibt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fahrradkurier des Lieferdienstes Gorillas. Der Lieferservice Gorillas will Angeboten wie Amazons Prime Now Konkurrenz ma
Quick Commerce
Tatütata, der Supermarkt ist da
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Group of Happy friends having breakfast in the restaurant; freunde kennenlernen
SZ-Magazin
»Jeder fürchtet sich vor einem negativen Urteil der Freunde«
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB