bedeckt München 22°

Leserdiskussion:Brauchen wir einen globalen Pakt zum Artenschutz?

MATSCHIE BAUMKÄNGURU

Ein intakter Regenwald filtert doppelt so viel Kohlendioxid aus der Luft wie eine flächenmäßig gleich große Monokultur. Und Schätzungen zufolge leben etwa zwei Drittel aller Tier- und Pflanzenarten in Wäldern.

(Foto: DPA)

Das Artensterben ist genauso gefährlich wie der Klimawandel, schreibt SZ-Autorin Tina Baier - und plädiert dafür, die Hälfte aller Ökosysteme unter Schutz zu stellen. Diskutieren Sie mit.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.