bedeckt München 17°

Verkehr:Schnee und Glätte im morgendlichen Berufsverkehr

Potsdam/Berlin (dpa/bb) - Schnee und Glätte haben am Morgen den Berufsverkehr in Berlin und Brandenburg beeinträchtigt. Schwere Unfälle gab es jedoch nicht. In Brandenburg habe es bis 8.30 Uhr 21 witterungsbedingte Unfälle gegeben, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen. Dabei wurden drei Menschen verletzt. Betroffen von Glätteunfällen seien auch die Autobahnen 10, 11 und 13. In Berlin hätten Schnee und Glätte am Morgen keine größeren Einsätze verursacht, teilte die Feuerwehr mit.