Verkehr - Erfurt:Personalnot: Einschränkungen auf Linie RE 55/56 bis Sonntag

Verkehr - Erfurt: Ein doppelstöckiger Regionalzug der Deutschen Bahn fährt durch einen Bahnhof. Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild
Ein doppelstöckiger Regionalzug der Deutschen Bahn fährt durch einen Bahnhof. Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Wegen kurzfristigen Personalausfällen in Stellwerken bleibt der Zugverkehr in Thüringen auf der Linie RE 55/56 noch bis Sonntag eingeschränkt. Zwischen Straußfurt und Sondershausen entfallen die Züge von Freitagnachmittag bis zum Betriebsschluss am Sonntag, wie die Bahn am Donnerstag mitteilte. Es werde geprüft, ob ein Ersatzverkehr eingerichtet werden kann, hieß es.

Die Einschränkungen auf den Linien RE 52 und RE 2 dauern demnach hingegen wie angekündigt nur noch bis Freitagmittag an. Ab dann sollen die Züge wieder regulär unterwegs sein. Auch hier führte der hohe Krankenstand zu den Ausfällen. Zwischen Erfurt Hauptbahnhof und Erfurt-Gispersleben waren Ersatzbusse im Einsatz. Auf der Linie RE 2 (Erfurt - Kassel-Wilhelmshöhe) wurden die Züge zwischen Erfurt und Bad Langensalza umgeleitet.

Die Deutsche Bahn wies darauf hin, dass hoch spezialisierte Fachkräfte in den Stellwerken bei Krankheit kurzfristig nur schwer ersetzbar seien.

© dpa-infocom, dpa:220811-99-355335/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB