bedeckt München 14°

Verkehr - Düsseldorf:Neuer OB: Düsseldorf schafft Umweltspuren ab

Deutschland
Stephan Keller (CDU), Oberbürgermeister von Düsseldorf. Foto: Jonas Güttler/dpa/Archiv (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die umstrittenen Umweltspuren sollen in Düsseldorf in wenigen Monaten wegfallen. Der neue Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) kündigte am Freitag an, dass die Umweltspuren ab dem 1. März 2021 Geschichte sein werden. Klimaschutz und nachhaltige Mobilität seien ihm eine Herzensangelegenheit. "Aber die Umweltspuren hatten ihren Namen noch nie verdient." Die Spuren, die nur für bestimmte Fahrzeuge ausgewiesen sind, verursachten Staus und Emission, seien so schlecht für Umwelt und Wirtschaft. Sein Konzept sehe eine intelligente Ampelsteuerung auf belasteten Strecken, einen schnelleren Radwegeausbau und besseren öffentlichen Nahverkehr vor.

Keller machte deutlich, dass mit den Maßnahmen, die die Umweltspuren eins zu eins ersetzen würden, sowie Gesprächen Dieselfahrverbote in der Landeshauptstadt weiterhin verhindert werden sollen. Düsseldorf sei die einzige Stadt in Nordrhein-Westfalen, zu der es noch ein anhängiges Gerichtsverfahren gebe. In allen anderen Fällen aus NRW hätten sich die Städte mit der Deutschen Umwelthilfe verständigt.

Der CDU-Politiker zeigte sich optimistisch, dass er für sein Konzept eine Mehrheit im Rat erhält und auch der Rechtsstreit beendet werden kann. Die CDU will im Stadtparlament mit den Grünen zusammenarbeiten, die bisher mit der SPD und der FDP für Mehrheiten gesorgt hatten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema