Reden wir über Geld:"In dem Boot fühlen wir uns sicher"

kostenloses Pressefoto Kirsten und Joachim Jakobsen  im U-Boot, (c) Stiftung Rebikoff-Niggeler

Die Tiefseetaucher Kirsten und Joachim Jakobsen in ihrem U-Boot "Lula 1000".

(Foto: Stiftung Rebikoff-Niggeler)

Die Tiefseetaucher Kirsten und Joachim Jakobsen sprechen über ihr teures Gefährt, romantische Anglerfische - und verraten, was sie sich vom Riesenkalmar wünschen.

Interview von Inga Rahmsdorf

Kirsten und Joachim Jakobsen erforschen seit mehr als 20 Jahren die Tiefsee. Mit ihrem U-Boot Lula 1000 tauchen sie regelmäßig bis zu 1000 Meter unter die Meeresoberfläche, in einen Lebensraum, in dem ständige Dunkelheit, enormer Druck und eisige Kälte herrschen und über den nur wenig bekannt ist. Während des Videointerviews sitzen die Jakobsens auf ihrem Katamaran im Hafen der portugiesischen Atlantikinsel Madeira, auf der das Ehepaar mit seinen Kindern lebt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Pressefoto Les Trois Rois
"Cheval Blanc" in Basel
"Kochen ist eine Gefühlssache. Deswegen ist es so schwierig"
World Trade Center, NYC World Trade Center, New York City terrorist attack, September 11, 2001. New York NY USA Copyrig
Schily und Fischer über 9/11
"Die Bilder sind mir unauslöschlich in Erinnerung"
Katharina Afflerbach
Selbstverwirklichung
Wie man mitten im Leben noch mal neu anfängt
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Christian Lindner, FDP, Campaigns In Bonn
FDP
Der ewige Taktierer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB