bedeckt München

Software - Jena:Führungswechsel bei Jenaer Intershop AG im Sommer

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena (dpa/th) - Das börsennotierte Software-Unternehmen Intershop AG bekommt im Sommer einen neuen Chef. Der Vorstandsvorsitzende Jochen Wiechen (63) scheide mit Ablauf seines Vertrags Ende August auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus, teilte Intershop am Dienstag am Sitz in Jena mit. Wiechen steht seit 2015 an der Spitze des auf Programme für den Handel im Internet spezialisierten Thüringer Unternehmens. Nach der Hauptversammlung im Mai 2021 werde Markus Klahn (53), derzeit Vorstand für das operative Geschäft, das Unternehmen als alleiniger Vorstand führen.

Wiechen, der 2013 zunächst als Technik-Manager in den Intershop-Vorstand kam, werde bis zur Aktionärsversammlung Vorstandsvorsitzender bleiben und danach dem Unternehmen bis zum Ende seines Vertrages beratend zur Verfügung stehen. Intershop hat wirtschaftlich schwierige Jahre hinter sich, konnte sich jedoch 2020 mit neuem Geschäftsmodell stabilisieren.

Wiechen habe den Umbau des Softwarehauses maßgeblich geprägt, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Christian Oecking. Intershop habe sich vom reinen Anbieter von Software-Lizenzen zum Anbieter von Cloudlösungen gewandelt, bei denen Kunden Programm für ihre Internetplattformen mieten können. Er habe damit Weichen für profitables Wachstumskurs gestellt, so der Aufsichtsratschef.

Intershop gehörte in den 1990er Jahren zu den Internet-Pionieren in Deutschland. Klahn ist seit April 2018 Mitglied des Vorstands. Er ist dort für Service, Vertrieb und Marketing zuständig.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema