Lifestyle-Sneaker:Mehr als nur Turnschuhe

Lesezeit: 5 min

Lifestyle-Sneaker: "Ich bin da ein echter Nerd", sagt Till Jagla, Gründer des Start-ups Flowers for Society, über sich selbst und seine Beziehung zu Sneakers.

"Ich bin da ein echter Nerd", sagt Till Jagla, Gründer des Start-ups Flowers for Society, über sich selbst und seine Beziehung zu Sneakers.

(Foto: Cong Le Tran/oh)

Till Jagla kennt das Geschäft mit Lifestyle-Sneakers wie kaum ein Zweiter. Nach vielen Jahren bei Adidas und New Balance macht er nun sein eigenes Ding - mit einem gewagten Geschäftsmodell.

Von Uwe Ritzer, Hamburg

Natürlich trägt er Sneakers, was auch sonst. Graue Treter der Marke New Balance, die für Normalschuhträger auf den ersten Blick unauffällig und selbst im Neuzustand ein wenig abgetragen aussehen. Kenner, Sammler und Fans begehren dieses Modell. Als es auf den Markt kam, kostete ein Paar "2002R Protection Pack Rain Cloud" an die 200 Euro. Inzwischen wird es auf einschlägigen Internetbörsen für ein Mehrfaches gehandelt. "Er war gar nicht als Hype-Schuh geplant", sagt Till Jagla. "Aber dann ging er durch die Decke."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Streitgespräch: Die Grünen und der Krieg
"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila"
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Having a date night online; got away
Liebeskummer
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB