bedeckt München

Schifffahrt - Hamburg:Hafenbehörde testet autonome Fahrzeuge zur Tiefen-Vermessung

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburger Hafenbehörde testet zur Tiefen-Vermessung von Hafenbecken und Elbe zwei selbstständig fahrende Fahrzeuge. Die Autonomous Surface Vehicles (ASV) werden am Dienstag in Hamburg im Rahmen eines Workshops präsentiert, wie die Hamburg Port Authority (HPA) mitteilte. Die autonomen Fahrzeuge sollen vor allem Erkenntnisse über die Tiefe der Gewässer geben, damit die Schiffe auf der von Ebbe und Flut abhängigen Elbe ungehindert fahren können, wie eine HPA-Sprecherin erläuterte.

Die ASV könnten aufgrund ihre Wendigkeit künftig eine Ergänzung zu den Peilbooten sein, sagte eine Behörden-Sprecherin. Sie könnten dann auch in Ecken eingesetzt werden, wo Schiffe nicht mehr hinkämen. Die Fahrzeuge werden von HPA-Geschäftsführer Jens Meier und Hafenkapitän Jörg Pollmann vorgestellt. Des weiteren sind Vertreter der HPA-Hydrografie und der Hafencity-Universität dabei.