Reden wir über Geld:"Ich bezahle auch armen Frauen die Pille"

Lesezeit: 8 min

Franz Meurer Pfarrer in den Kölner Stadtteilen Höhenberg und Vingst in der ZDF Talkshow maybrit il

Franz Meurer: "Die Kirche ist der Ort, wo Menschen anderen Menschen helfen. In Deutschland ist das leider nicht üblich."

(Foto: imago/Müller-Stauffenberg)

Der Kölner Pfarrer Franz Meurer unterstützt Bedürftige und ermöglicht Kindern Kirmes-Besuche. Er widmet die Kollekte auch mal einem Moschee-Bau, reißt rechtsgerichtete Plakate herunter oder lässt einen Banker auf einem Klappbett schlafen. Hauptsache, es hilft den Menschen.

Interview von J. Beenen und T. Öchsner

Franz Meurer, 66, steht schon erwartungsvoll vor seiner Kirche. Ein schmaler, grauer Mann mit abgetragenem blauen Hemd, der im rheinischen Singsang sofort drauflossprudelt. Seit mehr als 20 Jahren ist er Pfarrer der katholischen Gemeinde Höhenberg/Vingst. Viele Arme, Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger. Meurer ist hier das Gesicht der Hoffnung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Kueche praktisch
Wohnen
Was eine praktische Küche ausmacht
Liebe und Beziehung
Der Schmerz, der die Partnerschaft belastet
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB