bedeckt München 16°

Peter Bursch im Interview:"Wer kreativ ist, ist seine eigene Aktie"

Peter Brursch: 22 08 2018 DU Duisburg 50 Jahre Bröselmaschine Ausstellung in der cubus Kunsthalle an der Fr

"Wenn man Musik macht, geht man nicht in Rente", sagt Peter Bursch.

(Foto: Christoph Reichwein/Imago)

Millionen haben mit seinen Büchern Gitarre spielen gelernt, ohne Noten lesen zu können. Ob Peter Bursch von der Musik leben kann? Falsche Frage.

Interview von Lea Hampel und Christian Vooren

Er wird "Gitarrenlehrer der Nation" genannt, seine Lehrbücher ohne Noten haben sich mehr als zwei Millionen Mal verkauft. Davon hat sich Peter Bursch unter anderem ein Reihenhaus in seiner Heimatstadt Duisburg geleistet - mit Gitarren am Fensterrahmen, einem Kühlschrank im Look eines Marshall-Lautsprechers und einem Garten mit Modelleisenbahn. Dorthin bittet er zum Gespräch und erzählt, warum er mit 70 nicht in Rente geht, was man als Straßenmusiker in Irland verdient und warum Helene Fischer zu einer Gitarrenausbildung gehört.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
SZ-Magazin
Worauf freuen Sie sich am meisten, wenn Corona endlich vorüber ist?
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Coronavirus - Indien
Corona-Pandemie
Der indische Patient
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zur SZ-Startseite