bedeckt München
vgwortpixel

Neue Konkurrenz:Überflieger

Flughafen Hahn

Flugzeuge von Ryanair werden künftig öfter auf deutschen Flughäfen zu sehen sein.

(Foto: Thomas Frey/dpa)
  • Die Billigflieger Ryanair und Easyjet drängen auf den deutschen Markt.
  • Air Berlin und Eurowings dürften dadurch unter Druck geraten. Kunden dürfen niedrigere Preise erwarten.

Ryanair-Chef Michael O'Leary ist bekanntlich immer gut für ein paar selbstbewusste Sprüche. Seit Jahren prognostiziert er den Niedergang der Konkurrenten, die mit seinen Kosten und niedrigen Preisen nicht mithalten könnten. Um den deutschen Markt ließ O'Leary aber die meisten seiner Maschinen einen großen Bogen fliegen. Doch nun scheint es so, als machten Ryanair und Easyjet nun auch hierzulande Ernst: Die beiden Marktführer im europäischen Billigflugsegment haben Deutschland endlich ins Visier genommen, zur Freude der Kunden und mit womöglich bitteren Folgen für die heimischen Anbieter.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Telefon und Internet
Verkorkste Verbindungen
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"