FILE PHOTO: Lauda and Ryanair Chief Executive O'Leary pose before a news conference in Vienna
Luftverkehr

Lufthansa streitet mit Ryanair

Leasingverträge für neun Airbus-Jets werden wegen ausstehender Zahlungen gekündigt.

Von Jens Flottau, Frankfurt

Lufthansa
Flugverkehr

Lufthansa könnte bei Billig-Airline Norwegian einsteigen

Deutschlands größte Airline will im Billigsegment wachsen. Für die Tochtergesellschaft Eurowings stellt Konzernchef Spohr neue Langstrecken-Verbindungen in Aussicht.

Von Jens Flottau

Montagsinterview mit Carsten Spohr

"Die Starken werden stärker, die Schwachen schwächer"

Lufthansa-Chef Carsten Spohr über die Airline-Branche, weitere Zukäufe, die Kritik am Flughafen Frankfurt und seine Vorliebe für München.

Von Jens Flottau

Thailand Phi Phi Islands Ko Phi Phi deckchairs on the beach PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY R
Online-Handel

Das sind die Tricks der Buchungsportale

"Zum letzten Mal vor zwei Minuten gebucht": So treiben Reiseanbieter die Kunden. Warum der Druck wirkt und wie Anbieter ihre Möglichkeiten weiter ausreizen.

Von Janis Beenen, Hans von der Hagen und Felicitas Wilke

Moskau oder Kiew?

Lufthansa muss WM-Werbespot zurückziehen

Der Clip zeigt Aufnahmen aus dem ukrainischen Kiew anstatt aus Moskau - aus "logistischen Gründen", wie die Airline hastig erklärt.

Lufthansa

Teuer - aber nicht zu teuer

Wer nach der Air-Berlin-Pleite vom Oktober 2017 innerdeutsch fliegen wollte, der hatte Probleme: Flüge waren teurer und schnell ausgebucht. Das Kartellamt hat den Fall geprüft.

Von Jens Flottau

Lufthansa

Frankfurt bestraft

Das Unternehmen setzt den Flughafen unter Druck: Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat angekündigt, weitere Flüge vom Hauptsitz Frankfurt abzuziehen und auf die anderen Drehkreuze des Konzerns zu verlagern.

Von Jens Flottau, Frankfurt

German low-cost airline Eurowings opens new route from Duesseldorf to New York with a business class section in an Airbus 340-300, in Duesseldorf
Neue Airline

"Es gab nicht genug Stoff für die Uniformen"

Eurowings-Chef Thorsten Dirks spricht über das schnelle Wachstum der Lufthansa-Tochter, seine ersten Erfahrungen im neuen Job und digitale Herausforderungen im Flugverkehr.

Interview von Jens Flottau

Friedrich Curtius, Generalsekretär des DFB,über Kommerz und den FC Bayern München.
Kommerzialisierung

DFB-Generalsekretär warnt vor zuviel Geld im deutschen Fußball

Friedrich Curtius sieht ausländische Sponsoren kritisch und erklärt die wirtschaftlichen Nachteile durch die Dominanz des FC Bayern.

Von Caspar Busse

In NRW beginnen die Sommerferien
Kontrollen am Flughafen

Wenn Reisen zur Qual wird

Fliegen war mal schön, als die Flughäfen noch keine Massenumschlagplätze waren. Heute ist der Sicherheitscheck langwierig, der Mitarbeiter überlastet, eine Lösung fern.

Von Jens Flottau und Christian Mayer

Frankfurter Flughafen Luftfahrt
Luftfahrt

Daten-Panne könnte zu 15 000 Flugverspätungen führen

Ein technisches Problem bei der Flugsicherung führt derzeit zu erheblichen Störungen in ganz Europa. Am Abend soll die Panne behoben sein.

Niki Lauda verkauft an Ryanair
Luftfahrt

Der trickreiche Niki verliert an Glaubwürdigkeit

Niki Lauda verkauft die gerade erworbene Airline wieder - ausgerechnet an Ryanair. Der Österreicher muss sich fragen lassen, ob er nur zum eigenen Vorteil mauschelt.

Kommentar von Caspar Busse

Laudamotion in Düsseldorf
Luftfahrt

Ryanair nimmt Niki Lauda die Sorgen ab

Mit dem Einstieg der irischen Billigfluglinie haben sich die Existenznöte seiner kleinen Airline Laudamotion erledigt. Der Entschluss von Ryanair wirft allerdings Fragen auf.

Von Jens Flottau, Toulouse

A380 München
Flughafen München

Lufthansa stationiert fünf A380 in München

Lufthansa-Chef Carsten Spohr zeigt damit auch, dass er nicht ausschließlich auf Frankfurt angewiesen ist.

Von Jens Flottau

Lufthansa

Krisengewinner

Die Air Berlin-Pleite war ein Geschenk - den Preis zahlen die Kunden.

Von Caspar Busse

German airline Lufthansa CEO Spohr speaks during  the company's annual news conference in Frankfurt
Flugverkehr

Lufthansa geht es so gut wie nie zuvor

Das Unternehmen verdient prächtig. Das liege aber nicht an der Pleite von Air Berlin, beteuert Lufthansa-Chef Spohr.

Von Jens Flottau, Frankfurt

Menschenschlange am Lufthansa-Check-in am Flughafen Frankfurt.
SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Christian Simon

Ein ICE der Deutschen Bahn bei der Einfahrt in den Nürnberger Hauptbahnhof. Das Busunternehmen Flixbus möchte 2018 der Bahn Konkurrenz auf der Schiene machen.
Verkehr

Flixbus kann der Deutschen Bahn richtig gefährlich werden

Der Staatskonzern kennt keine echte Konkurrenz im Fernverkehr. Doch die ist dringend nötig - sonst droht Reisenden ein Rückfall in die Zeit der Monopole.

Kommentar von Markus Balser

Lufthansa-Cargo-Flugzeug
Brasilien

Diebe rauben fünf Millionen Dollar aus Lufthansa-Maschine

Fünf Männer geben sich in Brasilien als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma aus, bedrohen die echten Sicherheitsleute und verschwinden nach wenigen Minuten mit ihrer Beute. Von ihrem Verbleib fehlt jede Spur.

Lufthansa

87 Prozent

Die Lufthansa baut ihren Marktanteil im innerdeutschen Verkehr aus. Gemeinsam mit der Billigtochter Eurowings kommt der Konzern im kommenden Sommer auf einen Marktanteil von fast 90 Prozent. Allerdings ist Easyjet dabei, sein Angebot in Deutschland zu erweitern.

Von Jens Flottau, Frankfurt

Neues Logo der Lufthansa
Lufthansa

Das neue Blau ist nicht blau genug

Gerade erst hatte die Lufthansa die neue Lackierung ihrer Flugzeuge präsentiert - nun wird sie nochmal leicht geändert.

Ein Flixbus am Zentralen Omnibusbahnhof in Hannover.
Fernbusse

Flixbus will mit Lufthansa kooperieren

Vor fünf Jahren nahm der Fernbus-Vermittler die erste Verbindung auf. 2017 waren 40 Millionen Passagiere unterwegs. Nun möchte die Firma weiter expandieren.

Von Caspar Busse

Lufthansa

Farbloser Kranich

Das Logo bleibt, doch die Lufthansa verbannt ihre "Herzensfarbe" Gelb von den Fliegern. Manche halten das für ein Risiko.

Von Felicitas Wilke

Air Berlin
Air Berlin

Berater warnten Regierung vor Air-Berlin-Kredit

Um die Fluglinie in der Luft zu halten, stellte die Bundesregierung 150 Millionen Euro zur Verfügung. Dokumente aus Ministerien zeigen: Sie hätte von den Risiken wissen müssen.

Von Massimo Bognanni, Sebastian Pittelkow und Katja Riedel, Berlin

Niki Airline Niki Lauda Lufthansa Air Berlin Insolvenz
Airline

Niki Lauda bekommt seine Airline zurück

Der Ex-Rennfahrer darf nun doch die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki übernehmen. Er ist schon der Dritte, der den Zuschlag erhält.