bedeckt München 18°

Reden wir über Geld:"Luxus interessiert mich nicht mehr"

Fotoshooting mit Sabrina Mockenhaupt LT Haspa Marathon Hamburg und Mona Stockhecke LT Haspa Marat

"Dadurch, dass ich polarisiert habe und bekannter war, kamen die Sponsoren von alleine." Spitzensportlerin Sabrina Mockenhaupt.

(Foto: Norbert Wilhelmi/Larasch/imago)

Sabrina Mockenhaupt ist eine der bekanntesten deutschen Läuferinnen - auch wegen ihres lockeren Mundwerks. Sie erzählt, was der Leistungssport mit Kopf und Körper macht, wie sie ihr hart verdientes Geld zum Fenster rauswarf und wie letztlich doch alles gut wurde.

Interview von Valentin Dornis und Veronika Wulf

Es ist Dienstagvormittag, Sabrina Mockenhaupt war noch nicht laufen. Das ist insofern eine Nachricht, als dass die 40-jährige Langstreckenläuferin ihr Leben lang kaum etwas anderes gemacht hat. Sie dominierte fast zwei Jahrzehnte lang die Laufszene, wurde 45 Mal deutsche Meisterin. Seit 2018 lässt sie es entspannter angehen, mit dem Sport - und inzwischen auch mit dem Luxus, wie sie im Videointerview erzählt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FILE PHOTO: Germany's Green Party delegates conference in Bielefeld
Grüne und Union
Annalena und Robert, Armin und Markus
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Zur SZ-Startseite