Luftverkehr:Condor-Maschine kehrt über den Azoren vorsorglich um

Eine Passagiermaschine startet von einem Flughafen. (Foto: Julia Cebella/dpa/Symbolbild)

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Pilot einer Condor-Maschine mit 154 Passagieren an Bord ist vorsorglich über den Azoren umgekehrt und zurück nach Frankfurt geflogen. Das Flugzeug sei am Freitag auf dem Weg von Frankfurt nach Pointe-à-Pitre auf Guadeloupe in der Karibik gewesen, teilte eine Condor-Sprecherin auf Anfrage mit. Grund für die Rückkehr nach Frankfurt sei eine Fehleranzeige im Cockpit gewesen. Der Flieger sei sicher in Frankfurt gelandet.

„Sicherheit hat in der Luftfahrt immer höchste Priorität, und es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Passagiere“, so die Sprecherin. Alle 154 Passagiere seien in Frankfurt in Hotels untergebracht worden. Der Ersatzflug startete am Samstagmittag. Mit ihm seien die Fluggäste über Punta Cana zur Insel Bonaire geflogen worden, wo sie ihr Kreuzfahrtschiff erreicht hätten, an dessen Route der Ersatzflug angepasst worden sei, sagte die Sprecherin. Zuvor hatte hessenschau.de darüber berichtet.

© dpa-infocom, dpa:230318-99-04940/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: